News

Google: Marktplatz für grafische Online-Werbung

Betreiber von Webangeboten können künftig über den Suchmaschinengiganten Google freie Flächen für grafische Online-Werbung anbieten.

18.09.2009, 12:49 Uhr (Quelle: DPA)
Google© Google

Betreiber von Webangeboten können künftig über den Suchmaschinengiganten Google freie Flächen für grafische Online-Werbung anbieten. Google startete am Freitag den Marktplatz Doubleclick Ad Exchange, über den werbetreibende Unternehmen oder Mediaagenturen Werbeflächen in einer Echtzeitauktion ersteigern können. Google verbindet dabei Techniken, die mit den eigenen Diensten AdSense und AdWords entwickelt wurden, mit dem Know-how der Werbefirma Doubleclick, die von Google im Jahr 2007 für 3,2 Milliarden Dollar übernommen wurde.
Google kämpft gegen Rezession auf Werbemarkt
Google setzt seit Monaten auf den Ausbau der Vermarktung von grafischen Werbeelementen, um der Rezession im Werbemarkt entgegenzusteuern. Damit verschärft der weltweit führende Suchmaschinenanbieter den Wettbewerb mit Yahoo und Microsoft oder Spezialanbietern wie Adscale, die sich bereits seit längerer Zeit auf die so genannte Display-Werbung fokussieren. Google dominiert bislang den Markt für Werbeanzeigen rund um Suchergebnisse, die in der Regel einfache Text-Links enthalten und nicht als Banner oder eine andere grafische Anzeigeform gestaltet sind.
Mit der Gründung der Doubleclick Ad Exchange können nun hunderttausende Kunden der Google-Dienste AdSense und AdWords auf die Dienste des neuen Marktplatzes zugreifen. Mit AdSense können Website-Betreiber oder Blogger Flächen ihrer Angebote für Anzeigen vermarkten. AdWords ist das Werkzeug für Werbetreibende, die über den Dienst Werbung zu bestimmten Themen buchen können.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang