News

Google Maps zeigt Verkehrsdaten

Noch vor der Fahrt nach Staus schauen: Google Maps bietet ab sofort einen Verkehrsdaten-Service an. Allerdings bislang nur in den USA.

08.03.2007, 10:54 Uhr
Google© Google

Googles Online-Kartendienst Google Maps zeigt ab sofort Verkehrsdaten für große Städte in den USA an. Bisher war der Dienst nur in der Google Maps-Version für Mobiltelefone verfügbar, ab sofort können auch Desktop-Nutzer Verkehrsstaus auf Landstraßen und Highways abfragen.
Ampel-System
Mit Hilfe eines Ampel-Systems wird der Verkehrsfluss dargestellt. So bedeutet eine gründe Färbung freie Fahrt, während eine gelbe Farbe zähen Verkehr repräsentiert. Ist die Straße rot gekennzeichnet, sollten Autofahrer auf alternative Strecken ausweichen, um einem Stau aus dem Weg zu gehen.
Um diese Informationen anbieten zu können, greift Google auf mehrere Informationsquellen zurück. So geben unter anderem Taxis und Verkehrssensoren Informationen über die Verkehrslage in den größten US-Städten wie New York, Los Angeles, Chicago, Dallas oder San Francisco. Google plant, die Verkehrsinformationen auch auf kleinere Städte und Regionen auszudehnen.
Ob ein entsprechender Service für Google Maps in Europa geplant wird, konnte bisher nicht in Erfahrung gebracht werden.

(Christian Rentrop)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang