News

Google: Günstig-Smartphones zuerst in Indien

"Android One" soll Geräte zum Preis von 99 Dollar ermöglichen. Das hat Google bereits im Juni angekündigt. Die neue Plattform für Günstig-Handys ist jetzt startklar - Europa schaut aber erstmal in die Röhre. Stattdessen peilt der Internetkonzern einen vielversprechenden Wachstumsmarkt an.

16.09.2014, 15:16 Uhr (Quelle: DPA)
Google© Google

Google hat seine neue Plattform für günstige Android-Smartphones zunächst in Indien an den Start gebracht. Am Montag wurden in Neu Delhi drei Computer-Telefone der Reihe "Android One" präsentiert. Die Geräte der indischen Anbieter Micromax, Karbonn und Spice Mobiles kosten jeweils ab 6.399 Rupien (81 Euro).

5 Milliarden Menschen ohne Smartphone

Indien hat einen der am schnellsten wachsenden und noch wenig gesättigten Smartphone-Märkte der Welt. "Während 1,75 Milliarden Menschen auf der Welt schon ein Smartphone besitzen, hat der Großteil der Weltbevölkerung - mehr als 5 Milliarden - noch keines", betonte Google-Manager Sundar Pichai zur Vorstellung. Laut Daten der Marktforschungsfirma Counterpoint Research wurden im vergangenen Jahr in Indien 44 Millionen Smartphones verkauft, nach nur 16,2 Millionen im Jahr zuvor.

Android hält einen Anteil von zuletzt über 80 Prozent am weltweiten Smartphone-Markt. Google will verstärkt die Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern vernetzen, die noch keine Smartphones haben. Der US-Konzern kündigte an, "Android One" bis Ende des Jahres auch in Indonesien, den Philippinen, Bangladesch, Nepal, Pakistan und Sri Lanka einzuführen. Weitere Länder sollen 2015 folgen.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang