News

Google Earth zeigt Nazi-Deutschland

Die Nazis sind los, zumindest in Google Earth. Diese Eindruck erweckt zumindest eine Bild-Meldung von vergangenem Freitag.

14.02.2007, 09:53 Uhr
Google© Google

Die ganze Welt auf einen Klick - Google-Earth-Nutzer lieben das Programm aufgrund der Millionen von Möglichkeiten, Objekte, Orte und Kuriositäten auf dem Globus zu entdecken. Ein Bild-Leserreporter entdeckte nun, dass auch Nazi-Deutschland in Google Earth eingetragen ist. Bild titelte "Skandal", onlinekosten.de kennt die Hintergründe.
Wikipedia-Link nach Nazi-Deutschland
Wer in Google Earth das Regierungsviertel von Berlin betrachtet, wird vielleicht auf einen Eintrag mit "Nazi Germany" stoßen, der in breiten Buchstaben über dem Zentrum Berlins schwebt, sobald mit der Maus die Icons überflogen werden. Näher herangezoomt zeigt sich, dass die Nazi-Wegmarke direkt neben dem Palast der Republik liegt und alles andere als von Neonazis eingeblendet wurde.
Das kleine, golfballartig Icon entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als ein Wikipedia-Symbol, ein Klick öffnet weitere historische Links an gleicher Stelle: Neben "Nazi Germany" finden sich nun auch die DDR, die Weimarer Republik, den Freistaat Preußen und das Deutsche Reich. Die Links ihrerseits öffnen den dazugehörigen Artikel in der englischen Wikipedia in Google Earth.
Wissen statt Vergessen
Der Artikel enthält, neben einer kurzen Zusammenfassung des Begriffs "Nazi-Germany" eine Hakenkreuz-Flagge und zwar die der Kriegsmarine des 3. Reiches. Allerdings handelt es sich dabei keinesfalls um einen Skandal. Ganz neutral wird in Google Earth der Begriff "Nazi-Germany" mit der Wikipedia verlinkt. Der Artikel ist neutral und aufklärend, der Begriff "Nazi-Deutschland" in den USA wie hierzulande für das 3. Reich verbreitet. Auch die Darstellung von Hakenkreuz-Fahnen ist in einem kritischen Zusammenhang durchaus erlaubt.
Von einem "Skandal" kann also nicht die Rede sein. Vielmehr handelt es sich um eine Wissenquelle für interessierte Nutzer statt um eine Propaganda-Funktion vergesslicher Ewiggestriger. Dennoch: Der Begriff "Nazi-Germany" ist unglücklich gewählt und für Google-Earth-Nutzer aus dem Ausland sicherlich irritierend. Das bestätigt auch Google. Über eine Änderung wird nachgedacht.

(Christian Rentrop)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang