News

Google Earth: Entdeckungstour auf dem Mond

40 Jahre nach der ersten Mondlandung zeigt Google Earth den Mond in 3D zum Selbsterkunden. Geboten werden zudem geführte Video-Touren, YouTube-Videos und zahlreiche Fotos.

21.07.2009, 12:20 Uhr
Google© Google

Vor 40 Jahren betrat der US-Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Pünktlich zum Jubiläum können nun auch normalsterbliche Erdbewohner den Mond erkunden. Google integrierte in seine Software Google Earth in Zusammenarbeit mit der US-Weltraumbehörde NASA etliche neue Ansichten des Mondes. In der Mondkarte hat Google die Landeplätze der bemannten und unbemannten Apollo-Missionen markiert.
Mond multimedial erleben
Über den speziellen Layer Mond, der im Menüpunkt Ansicht, Erkunden ausgewählt werden kann, finden Nutzer von Google Earth Version 5 ab sofort hochauflösende Panorama- und Satellitenfotos des Mondes, etliche YouTube-Videos sowie geführte Video-Touren. In der Mondgalerie stehen Fotos der Apollo-Missionen 11 bis 17 bereit. Historische geologische und topografische Karten des Mondes stehen ebenso zur Auswahl wie eine Übersicht der menschlichen Artefakte, die die Raumfahrernationen bislang auf dem Mond zurückgelassen haben.
Landeplatz der Apollo 11-Mission per Suchfunkion finden
Per Suchfunktion können gezielt bekannte geografische Punkte oder die Landestellen der verschiedenen Raumfahrtmissionen auf dem Erdtrabanten herausgesucht werden. Die Zoom-Funktion erlaubt etwa ein Heranzoomen an die Landestelle der Apollo 11-Mission von 1969.
Google Earth hatte bereits im vergangenen Jahr mit Google Sky den Weltraum in den Browser geholt. Zudem kann auch der Mars mit Google Earth erforscht werden.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang