News

Google Earth 5.0: Mobil auf dem Mars

Klein, rot, und vielleicht Träger von Leben: Die Faszination Mars will Google seinen Nutzern mit dem "Mars-Modus" in der 5.0-Version vermitteln. Aktuelles und historisches Material zeichnen ein Bild der Forschung durch die Jahrhunderte.

17.03.2009, 12:37 Uhr
Google© Google

Höher, schneller weiter: Google brachte die Erdoberfläche auf den heimischen Bildschirm, tauchte ins Meer ab und holte die Sterne vom Himmel. Jetzt rückt der Suchmaschinen-Betreiber dem kleinen Erdnachbarn mit dem "Mars-Modus" in der 5.0-Version zu Leibe. Sie enthält neues und historisches Kartenmaterial vom roten Planeten.
Geschichte trifft Gegenwart
1877 erstellte der italienische Astronom Giovanni Schiaparelli erstmals detaillierte Karten vom Mars. Sie seien "gleichermaßen schön und detailgetreu", heißt es im Google-Blog, und enthalten noch heute gültige Erkenntnisse. Google-Nutzer können das historische Material Schiaparellis und seines Kollegen Percival Lowell per Mausklick als Layer über den Mars ziehen und sich davon überzeugen.
Ein virtueller Spaziergang führt zu den touristisch reizvollen Punkten wie zum Beispiel dem "Mars-Gesicht" oder "Olympus Mons". Zwei Moderatoren kommentieren den Rundgang und geben dabei Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung.
Mit der "Live from Mars" Funktion wird aktuelles Bildmaterial in Google Earth veröffentlicht, versprechen die Betreiber. Die NASA und die Europäische Weltraumorganisation (ESA) haben diese Bilder erst kurz vorher via Satellit empfangen, bevor sie der Google-Welt zur Verfügung gestellt werden.
Mars-Rovern über die Schulter blicken
Auf den Fersen der Erkundungsroboter "Spirit" und "Opportunity" können Hobby-Astronomen die Mars-Exkursionen und Fotosafaris der Forscher begleiten. Die Idee: Den Browser-Nutzern soll die Faszination Weltraum nahegebracht werden. Außerdem erhält die Wissenschaft durch den "Mars-Modus" eine Austausch-Plattform, heißt es in der "Welt online".
Ganz neu ist die Idee allerdings nicht: 2005 wurde der Mond, 2006 erstes Mars-Material auf den Google-Bildschirm geholt. Die Zusatzoptionen machen den Reiz des Updates aus.
Das neue Kartenmaterial vom Mars steht ab sofort in Google Earth zur Verfügung.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang