News

Google Chromecast – Streaming-Stick für den Fernseher

Mit Google Chromecast können Inhalte vom Smartphone, Tablet oder Notebook in wenigen Augenblicken auf den heimischen Fernseher übertragen werden - per WLAN-Stream. Kostenpunkt: nur 35 US-Dollar.

24.07.2013, 20:11 Uhr
Google© Google

Google sorgt mit neuer Hardware für Aufsehen, die gleichermaßen günstig wie praktisch ist. Am Mittwochabend präsentierte der Internetkonzern einen kleinen TV-Stick, der in den HDMI-Schacht eines Flachbild-Fernsehers gesteckt werden kann und Inhalte von Smartphones, Tablets und Notebooks direkt auf den TV-Bildschirm überträgt. Name des neuen Produkts: Google Chromecast.

Vorerst nur in den USA zu haben

Der 72 x 35 x 12 Millimeter kleine und 34 Gramm leichte Stick, der vorerst nur in den USA angeboten wird, kommuniziert drahtlos mit externen Geräten, um zum Beispiel auf einem Smartphone oder Tablet gestartete YouTube-Videos auf dem TV-Bildschirm abzuspielen – mit bis zu 1.080p, also in Full HD-Qualität und mit 5.1 Surround Sound. Dazu müssen Stick und die externen Geräte, die als Quelle für das Streaming-Signal dienen, in das heimische WLAN-Netzwerk eingebunden werden.

Unterstützt werden Android-Geräte ab Version 2.3, iPads und iPhones ab iOS 6, Notebooks und PCs mit Windows 7 und Windows 8 sowie Macs ab Version Mac OS 10.7. Bei YouTube wird es künftig in den Apps und auf der Web-Oberfläche des Video-Portals einen neuen "Cast"-Button geben, mit dem Videos über den TV-Stick mit wenigen Klicks auf den heimischen Fernseher übertragen werden können. Um die Lautstärke zu regulieren werden Tablet und Co. statt der TV-Fernbedienung verwendet.

Ebenfalls unterstützt werden der Video on Demand-Dienst von Netflix sowie Google Play Music und Google Play Movies. Darüber hinaus soll es auch möglich sein, einzelne Tabs aus dem Chrome-Browser heraus auf den Fernseher zu übertragen. Nach einem ganz ähnlichen Prinzip funktioniert im Übrigen auch AirPlay von Apple.

In den USA ist Chromecast ab sofort für 35 Dollar (27 Euro) erhältlich. – unter anderem im Play Store, bei Amazon und bei Best Buy. Ob und wann der TV-Stick auch nach Deutschland kommt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang