News

Google Chromecast ausverkauft - "Überwältigende Nachfrage" stoppt Werbeaktion

Das Unternehmen beendete nach nur einem Tag eine Werbeaktion, die jedem Chromecast-Käufer drei Gratis-Monate bei der Online-Videothek Netflix versprach.

26.07.2013, 09:22 Uhr (Quelle: DPA)
Google© Google

Google hat die Nachfrage nach seinem TV-Stick Chromecast offenbar deutlich unterschätzt. Das Unternehmen beendete nach nur einem Tag eine Werbeaktion, die jedem Chromecast-Käufer drei Gratis-Monate bei der Online-Videothek Netflix versprach. Der Grund sei eine "überwältigende Nachfrage", erklärte Google der "Los Angeles Times" am Donnerstag.

HDMI-Stick stark nachgefragt

Chromecast kann in Verbindung mit einem Notebook, Smartphone oder Tablet Online-Videos auf den Fernseher bringen. Google setzt dabei den Preis mit 35 Dollar deutlich tiefer an als die Konkurrenz. Das wie ein übergroßer USB-Stick aussehende Gerät, das am Fernseher über die HDMI-Buchse angeschlossen wird, wird zunächst nur in den USA verkauft. Chromecast konkurriert vor allem mit Apple TV und einem ähnlichen Gerät von Roku.

Erhältlich ist das Produkt derzeit aber ohnehin nicht. Google kann Chromecast im eigenen Play Store nicht mehr anbieten und auch bei Amazon und Best Buy sind nur noch Vorbestellungen für eine neue Lieferung möglich. Wann die kommen wird, ist derzeit aber unklar.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang