Web Store

Google Chrome: Gnadenfrist für Apps

Der Internetriese Google nimmt mangels Nutzerinteresse alle Chrome-Apps aus dem Web Store. Die Umstellung wurde bereits im Sommer 2016 angekündigt.

Google Chrome© Google

Berlin - Mangels Nutzerinteresse hat Google alle Chrome-Apps aus dem Web Store des Chrome-Browsers entfernt, der somit nur noch Erweiterungen bietet. Dieser Schritt war schon im Sommer 2016 angekündigt worden.

Anfang 2018 soll Schluss sein

Bereits installierte Apps sollen laut Google noch bis Anfang 2018 in Chrome-Browsern auf Windows-, Mac- und Linux-Systemen funktionieren. Danach laufen Chrome-Apps nur noch auf Rechnern mit dem Betriebssystem Chrome OS. Ihnen sollen sogenannte Progressive Web Apps (PWA) nachfolgen, die in verschiedensten Browsern laufen können sollen.

Im Chrome-Browser können installierte Chrome-Apps derzeit noch über die Apps-Verknüpfung in der Bookmark-Leiste oder durch Eingabe des Befehls chrome://apps in der Adressleiste aufgerufen werden.

Marcel Petritz / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang