Handysoftware

Google bringt Android 4.4.3 auf Nexus-Geräte

Die Smartphones und Tablets, die Google unter dem Namen Nexus in Eigenregie vermarktet, erhalten ein Update auf die Android-Version 4.4.3 – das Nexus 4, das Nexus 5, das Nexus 7 und das Nexus 10.

10.06.2014, 11:46 Uhr
Google© Google

Die Smartphones und Tablets, die Google unter dem Namen Nexus in Eigenregie vermarktet, erhalten ein Update auf die Android-Version 4.4.3. Das Nexus 4, das Nexus 5, das Nexus 7 und das Nexus 10 erhalten Android 4.4.3 als OTA-Update, also über das Internet.

Neue Telefon-App

Das Update auf Android 4.4.3 KitKat beseitigt einige Fehler – unter anderem Probleme mit Internet- und Bluetooth-Verbindungen. Sicherheitslücken werden ebenfalls geschlossen.

Eine Neuerung gibt es auch. Die Telefon-Anwendung wurde überarbeitet – allerdings nur optisch. Sie soll sich auf diese Weise auch einfacher bedienen lassen. Die Telefon-App musste mit einer neuen Android-Version aktualisiert werden, da dies nicht wie bei anderen Google-Apps über den Play Store geschieht.

Kamera verkürzte Akkulaufzeit

Nur auf dem Google Nexus 5 wurde die Ansteuerung der Kamera überarbeitet. Hier gab es in der Vergangenheit Probleme mit dem Autofokus, aber auch mit der Prozessorlast, was oft zu einer Verkürzung der Akkulaufzeit geführt hat. Von der Verbesserung profitieren alle Apps, die auf die Kamera zugreifen.

Das Update auf Android 4.4.3 KitKat wird für die einzelnen Nutzer erst nach und nach freigeschaltet. Wenn es soweit ist, wird es auf dem Display angezeigt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang