News

Google breitet sich weiter im Internet aus

Die weltweit führende Suchmaschine wird künftig exklusiv auf zahlreichen Websites des Medienmoguls Rupert Murdoch zu finden sein - unter anderem auf myspace.com.

08.08.2006, 11:49 Uhr
Google© Google

Mit einer neuen Allianz will sich die weltweit führende Suchmaschine Google weiter im Netz ausbreiten. Wie das Unternehmen am Montag (Ortszeit) im kalifornischen Mountain View mitteilte, wird es künftig auf der unter US-Teenagern extrem populären Kontakt-Website MySpace erscheinen. Bei den Kooperationen geht es Google darum, den Erzrivalen Yahoo und andere Internetgrößen im Kampf um die Werbeeinnahmen abzuhängen.
Google verspricht Werbeeinnahmen
Das Erfolgsunternehmen aus Mountain View schloss einen Deal mit News Corporation, dem Konzern des Medienmoguls Rupert Murdoch, zu dem MySpace und auch andere Websites gehören. Das Abkommen sieht vor, dass Google als einzige Suchmaschine bei MySpace und den meisten anderen Websites von News Corp. erscheint. Google sichert dem Konzern einen Anteil von mindestens 900 Millionen Dollar (rund 700 Millionen Euro) an den Werbeeinnahmen zu, die es im Zeitraum zwischen 2007 und dem zweiten Quartal 2010 über die Websites des Konzerns erzielt.
Attraktive Zielgruppe
MySpace ist eine enorm beliebte Kontaktbörse für Jugendliche, die dort in Tagebüchern, Photos und Videos ihr Privatleben enthüllen. Laut einer Studie vom Juli handelt es sich um die meistbesuchte Website der USA. Im Ringen um MySpace schlug Google unter anderem die anderen großen Suchmaschinen, Yahoo und das zum Microsoft-Konzern gehörende MSN, aus dem Rennen.
Außerdem wird Google Videos des Jugendsenders MTV an die Betreiber anderer Websites verkaufen: Google hatte kurz zuvor mit Viacom, dem Mutterkonzern von MTV, vereinbart, dass die Suchmaschine Auschnitte aus dem Programm des Jugendsenders gegen Bezahlung an die Betreiber von Websites weiterverteilen wird. Gleichzeitig mit diesen Videos sollen Werbeanzeigen auf den Websites erscheinen. Zunächst soll gegen Ende des Jahres eine Testversion dieses Angebots gestartet werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang