News

GMail 4.8 kann Anhänge in der Cloud speichern

Alles neu im Mai: Die Gmail Web-App bekommt mit der Version 4.8 ein frisches Frühlingsgesicht. Unter anderem kommt die bereits heiß ersehnte Speicher-Option von Anhängen auf Google-Drive – und weitere Design-Gimmicks.

20.05.2014, 17:05 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Die App-Variante des Webmail-Dienstes GMail von Google erhält mit der Version 4.8 ein frisches Äußeres und vor allem die Option, Anhänge auf dem Cloud-Speicher Google Drive zu speichern. Dazu ist die Funktion "Save to Drive" ins Speichermenü integriert worden.

Progress-Balken in Google-Farben

Das Update soll in Kürze auf den Endgeräten landen – Neugierige können das Android Package bereits jetzt auf Android Police herunterladen.

Außerdem haben die Macher dem Blog zufolge die Oberfläche aufgepeppt. So gibt es jetzt eine mehrfarbige Aktualisierungs-Darstellung mit den Google-Farben statt der einfarbigen blauen Progress-Anzeige. Die Einträge "Settings, Hilfe und Feedback" wandern vom Popup ins Seitenmenü. Und wer mehrere Profile verwaltet, kann diese mit Avataren und nicht mehr mit nüchternen Radio-Buttons anzeigen.

Mehr Smileys, mehr Infos

Weniger sachlich sehen bald auch leere Ordner und Suchabfragen ohne Ergebnis aus. Statt einer simplen Info empfangen freundliche Emoticons den geneigten Nutzer laut Android Police.

Gängige Icons wie Papierkorb, Posteingang und Ordner-Symbol sollen außerdem verspielter, Warnhinweise sprechender daherkommen. Zum Beispiel erfährt der Nutzer nach Angaben von Android Police, dass bestimmte E-Mails nicht im Spam-Folder gelandet sind, weil eine Benutzer-Regel sie daran gehindert hat.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang