News

Gizmo bringt VoIP und Chat kostenlos aufs Handy

Ab sofort steht "Gizmo for mobile" zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die Java-Applikation bietet unter anderem Zugriff auf Gizmo, MSN, AIM, Yahoo! und Jabber Chats.

19.09.2007, 14:16 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

VoIP und Chats werden mobil: Nach Instango, fring und anderen, zieht jetzt auch das Gizmo Project der SIPphone, Inc. auf dem Handydisplay ein. Ab sofort steht Gizmo for mobile zum kostenlosen Download bereit. Die Software ist nun als Java-Applikation erhältlich und so zu den meisten modernen Handymodellen kompatibel. Sie bietet unter anderem Zugriff auf die Chat-Programme Gizmo, MSN, AIM, Yahoo! und Jabber. Auch eine Einbindung von iChat und Google Talk ist in Arbeit.
Noch in der Beta-Phase
Bisher ist die Applikation noch in der Beta-Phase. Nutzer können über Gizmo for mobile jederzeit sehen, welche Kontakte gerade online sind und mit ihnen chatten. Auch Gruppen-Chats werden von der Handy-Software unterstützt. Wer lieber spricht als tippt, erhält mit der Software auch die Möglichkeit, unterwegs per VoIP zu telefonieren. Ist das Prepaid-Konto bei Gizmo mit Guthaben ausgestattet, können Nutzer auch zu günstigen Minutenpreisen ins Fest- und Mobilfunknetz weltweit telefonieren. Aber Vorsicht: Vorher sollte man nachsehen, ob sich das Telefonat über Gizmo im Vergleich zum eigenen Mobilfunkprovider überhaupt lohnt.
VoIP per Callback
Der Chat läuft mit Gizmo for mobile über die mobile Datenverbindung und auch die VoIP-Telefonate werden hierüber initialisiert. Das Gespräch selbst kommt aber im so genannten Callback-Verfahren zustande. Das System ruft beim Nutzer an, um ihn dann mit dem gewünschten Anschluss zu verbinden. Das hat den Vorteil, dass für das Telefonat die Internetverbindung deaktiviert werden kann. Jedoch entstehen dadurch doppelte Kosten: Gizmo stellt die Verbindung zum Handy des Nutzers in Rechnung und schlägt die Verbindungsgebühren zum Gesprächspartner oben drauf. So würde ein Telefonat innerhalb Deutschlands ins nationale Festnetz umgerechnet knapp 38 Cent kosten.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang