News

Gigaset wird zum Tablet-Hersteller: QV830 und QV1030 vorgestellt

Der bisher vor allem für Festnetz-Telefone bekannte Hersteller Gigaset steigt ins Tablet-Geschäft ein. Erste Modelle sind der 8-Zöller QV830 sowie das 10,1-Zoll-Gerät QV1030. Beide Flachrechner laufen mit Android 4.2.2 und kommen ab Dezember in den Handel.

29.11.2013, 13:31 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Der bislang vor allem für seine Festnetz-Telefone bekannte Hersteller Gigaset orientiert sich angesichts anhaltender Verluste neu und mischt ab sofort auch im Tablet-Geschäft mit. Seinen Einstand auf dem zwar boomenden, aber auch hart umkämpften Markt der Flachrechner feiert das Unternehmen mit den ab Anfang Dezember erhältlichen Modellen QV830 und QV1030. Beide Tablets sollen bereits optisch hohe Wertigkeit ausstrahlen und kommen mit Rückseiten aus eloxiertem Aluminium. Als Betriebssystem dient jeweils Android 4.2.2.

QV830 mit 8 GB Speicher

Das 339 Gramm schwere QV830 verfügt über ein Multi-Touch-Display im 8-Zoll-Format mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten, eine Quad-Core-CPU mit 1,2 Gigahertz (GHz) Taktrate (Cortex A7) sowie 1 GB (Gigabyte) DDR3L-RAM. Der interne Speicherplatz beträgt 8 GB und kann via Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB ausgeweitet werden. Zu den weiteren Features zählen eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, eine 1,2-Megapixel-Frontkamera für Video-Telefonate sowie WLAN-Unterstützung (802.11 b/g/n) und Bluetooth 4.0 LE.

Mobiles Internet via UMTS oder LTE ist nicht an Bord, dafür aber eine 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse, Beschleunigungssensor und Kompass sowie aGPS. Der integrierte Akku leistet 3.260 mAh und soll bei aktivierter Drahtlosverbindung und konstanter Internetnutzung bis zu 8 Stunden Dauer-Surfen ermöglichen. Die maximale Standby-Zeit liegt laut Gigaset bei zehn Tagen.

10,1-Zoll-Tablet mit Tegra-4-CPU

Erstes 10,1-Zoll-Gerät der Münchner ist das 590 Gramm schwere QV1030. Das Premium-Tablet bietet einen Quad-Core-Antrieb vom Typ Nvidia Tegra 4 (T40s) mit 1,8 GHz, 16 GB Speicherplatz und 2 GB DDR3L-RAM. Das von einem Metallrahmen umgebene Display bietet eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln (300 dpi). Für Schnappschüsse steht eine Kamera mit 8 Megapixeln, Autofokus und Dual-LED-Blitzlicht zur Verfügung. Telefonate von Angesicht zu Angesicht ermöglicht eine frontseitig verbaute HD-Kamera mit 1,2 Megapixeln.

Auch das QV1030 muss ohne Mobilfunk-Unterstützung auskommen. Für Ausflüge in das weltweite Datennetz lässt sich daher ausschließlich Dual-Band-WLAN (802.11 a/b/g/n) nutzen. Ebenfalls vorhanden sind Bluetooth 4.0 LE, ein Micro-SD-Einschub (bis 32 GB), 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse, diverse Sensoren und aGPS/GLONASS. Die Akkuleistung liegt bei 9.000 mAh. Bei konstanter WLAN-Internetnutzung soll dies eine Stromzufuhr für bis zu 10 Stunden sicherstellen. Im Bereitschaftsmodus verspricht Gigaset Energie für maximal 26 Tage.

Beide Tablets sind ab dem 2. Dezember über den offiziellen Hersteller-Shop unter www.gigaset.com/de erhältlich; eine Auslieferung an den Handel soll im selben Zeitraum beginnen. Das QV830 soll rund 200 Euro kosten; für das QV1030 verlangt Gigaset rund 370 Euro.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang