News

Getinternet: Sat-Internet ab 29,90 Euro

Der satellitenbasierte Breitbanddienst Tooway von Eutelsat wird ab sofort auch von getinternet vermarktet. Die Trierer bieten vier Komplettpakete mit Download-Bandbreiten von bis zu 10 Mbit/s an. Alle Pakete kommen ohne Mindestvertragslaufzeit daher, die Hardware stellt getinternet mietfrei zur Verfügung.

08.03.2012, 09:19 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Der satellitenbasierte Breitbanddienst Tooway des Satellitenbetreibers Eutelsat wird über einen weiteren Vertriebspartner vermarktet. Das gab die Eutelsat-Breitbandtochter Skylogic im Rahmen der CeBIT in Hannover bekannt. Der eCommerce und Direct-Sale-Experte getinternet aus Trier bietet ab sofort online vier Komplettpakete zur Nutzung von Internet über Satellit an, die über den im vergangenen Sommer in Betrieb genommenen Breitband-Satelliten Ka-Sat realisiert werden. Zur Verfügung stehen Bandbreiten von bis zu 10 Megabit pro Sekunde im Download und bis zu 4 Mbit/s im Upload. Neben getinternet wird Tooway auch von skydsl, der Internetagentur Schott, Sat Internet Services sowie Star DSL vertrieben.

Vier Sat-Internet-Komplettpakete

Sat-Internet über Tooway richtet sich vor allem an private Haushalte und kleine Unternehmen. Nach Angaben von Eutelsat sind in Deutschland immer noch rund 7,1 Millionen Haushalte unter- bzw. unversorgt und verfügen maximal über einen Breitbandzugang von 2 Mbit/s. Die unter www.getinternet.de erreichbare Homepage des neuen tooway-Vermarkters präsentiert sich recht übersichtlich und listet zu jedem Tarif die einmaligen und monatlichen Kosten auf.

Das getinternet-Einstiegspaket Basic tooway 6 mit bis zu 6 Mbit/s im Download und 1.024 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) im Upload ist für 29,90 Euro monatlich erhältlich. Vier Gigabyte Datenvolumen lassen sich mit der maximalen Bandbreite nutzen. Im Rahmen einer Einführungsaktion wird das Inklusivvolumen bis zum 31. Mai in allen Paketen verdoppelt. Optional sind Volume-Booster mit jeweils 1 GB zusätzlichem Volumen für 9,90 Euro hinzubuchbar.

Das Paket Standard tooway 8 mit 8 Mbit/s im Download sowie 2.048 Kbit/s im Upload gibt es für 49,90 Euro im Monat. Das Inklusivvolumen beträgt 8 GB bzw. 16 GB bis Ende Mai. Mit maximaler Surfgeschwindigkeit von bis zu 10 Mbit/s warten Family tooway 10 für 59,90 Euro sowie Soho tooway 10+ für 99,90 Euro im Monat auf. Sie unterscheiden sich unter anderem hinsichtlich der Uploadgeschwindigkeit von 2.048 bzw. 4.096 Kbit/s sowie hinsichtlich des Inklusivvolumens von 13 bzw. 25 GB.

Mietfreie Hardware, aber Fair Access Policy

Die Sat-Hardware steht jeweils mietfrei zur Verfügung, in den beiden kleineren Paketen fallen jedoch einmalig Kosten von 99 bzw. 49 Euro an. Alternativ bietet getinternet die aus einer Satelliten-Schüssel und einem Sat-Modem bestehende Hardware für 399 Euro auch zum Kauf an. Ein Installationsservice ist ab 99,99 Euro hinzubuchbar. Zudem bietet getinternet seinen Kunden Fritz!Box WLAN-Router, Powerline-Adapter sowie einen Multifeed-Adapter für den TV-Empfang zum Kauf an.

Alle Sat-Internet Pakete kommen ohne Mindestvertragslaufzeit aus und lassen sich innerhalb von vier Wochen wieder kündigen. Die einmalige Aktivierungsgebühr liegt bei 49 Euro, die Versandkosten betragen 12,90 Euro. Getinternet vermarktet die Komplettpakete mit einer Fair Access Policy. Werden innerhalb eines Monats bestimmte Datenvolumen überschritten, wird die Download-Bandbreite gedrosselt. Zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens gilt die kundenfreundliche NightOption: In diesem Zeitraum wird nur 50 Prozent des genutzten Datentraffics auf das monatliche Datenvolumen angerechnet. Andere Anbieter wie skyDSL und satspeed, die Sat-Internet-Marke der Internetagentur Schott, gehen einen anderen Weg. Sie bieten ihre Komplettpakete inzwischen ohne Fair Use-Regelung und somit ohne Drosselung an. Auch preislich liegen andere tooway-Vermarkter bei einzelnen Tarifen teils unter dem Angebot von getinternet.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang