News

getacom: 12 Monate DSL-Flatrate für lau

Update: Eine kurzzeitige Verlängerung der eigentlich bis zum 1. Februar befristeten Sonderaktion gewährt interessierten Neukunden eine neue Chance.

02.02.2006, 19:59 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Nach dem Special im Winter, startet der deutsch-britische Provider getacom eine neue Aktion: Bei einer DSL-Anmeldung bis zum 1. Februar 2006 erhalten Kunden eine zusätzliche freie Surfzeit von zwölf Monaten gratis dazu.
Prepaid-Flat
Die DSL-Flatrate für 3,49 Euro von getacom ist bundesweit mit jedem DSL-Anschluss der Deutschen Telekom AG bzw. derer Reseller verfügbar. Die einmalige Bereitstellungspauschale kostet weiterhin 29,49 Euro. Es ist zuerst für zwölf Monate im Voraus zu zahlen. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit kann der Nutzer dann nochmals ein Jahr gratis surfen.
Während des Bestellprozesses kann der Kunde selbst wählen, ob er die DSL-Flatrate mit fester oder dynamischer IP-Adresse nutzen möchte. getacom bietet Kunden mit fester IP-Adresse das komplette Spektrum der möglichen ADSL-Features, wie zum Beispiel die Einrichtung eigener Reverse DNS-Einträge an.
Hallo Poweruser
Seit dem Marktstart vor sechs Monaten konnte getacom nach eigenen Angaben rund 12.000 Kunden gewinnen. In Kürze soll das Angebot um weitere Telekommunikationsangebote ausgebaut werden. Der Provider weist ausdrücklich darauf hin, dass auch Poweruser jederzeit willkommen seien. Selbst Kunden mit einem monatlichen Datenaufkommen von über 260 Gigabyte hätte keine Kündigung zu befürchten, erklärte getacom-Geschäftsführer Patrick Landrock im Gespräch mit onlinekosten.de.
Update 2. Februar 2006: Kurzzeitige Verlängerung
Aufgrund des großen Erfolgs hat getacom kurzfristig seine Sonderaktion um eine Woche verlängert. "Unsere durchschnittlichen Verkaufszahlen für die DSL Flatrate haben sich seit Start der Aktion mehr als verzehnfacht, aufgrund der hohen Nachfrage bezüglich einer Aktionsverlängerung wurde in einer außerordentlichen Sitzung eine Aktionsverlängerung bis einschließlich 7. Februar 2006 beschlossen", teilte getacom-Geschäftsführer Patrick Landrock heute mit.

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang