News

"Gestures Beta"-App für Lumia: Windows Phones per Bewegung steuern

Eine einfache Geste reicht noch nicht, wohl aber das Aufnehmen oder Umdrehen des Smartphones: Microsoft testet für seine Lumia-Reihe derzeit die App "Gestures Beta", die das hektische Suchen nach dem Lautlos-Knopf im Kino oder Meeting ins Archiv verweisen soll.

17.12.2014, 18:31 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Smartphones steuern ohne Berührung – das ist zum einen ein Thema, das Computeruhren aufgreifen. Aber auch andere Wege führen zum Ziel: Beispielsweise durch Apps. Microsoft setzt beispielsweise auf die "Gestures Beta"-App bei seiner Lumia-Reihe, wie der Konzern in seinem Blog bekanntgibt.

Display nach unten: Handy schweigt

Die Idee: Anrufe annehmen, Handy stumm schalten oder Lautsprecher anstellen wird nicht nur per Knopfdruck, sondern durch Bewegung des Handys gesteuert. Die Anwender müssen das Smartphone zwar weiterhin berühren, aber das hektische Suchen nach dem Stummschalt-Button mitten im Meeting oder im Kino entfällt.

Trotz der von der X-Box bekannten Bewegungserkennung mit Kinect setzt das Unternehmen auf Lagesensoren – wahrscheinlich, um den Akku zu schonen, oder weil Kinect im Smartphone-Bereich nicht zuverlässig genug arbeitet.

Ein Internet-Video zeigt, wie es geht: Ein eingehender Anruf wird angenommen, indem der Nutzer das Handy zum Ohr führt. Legt er es auf den Rücken, beispielsweise auf einen Tisch, schaltet sich die Freisprechfunktion ein. Eine Drehung aufs Display schaltet stumm.

Microsoft sucht noch nach Testern und bittet um Feedback. Zugleich weist der Konzern darauf hin, dass Gestures Beta nicht für alle Lumia-Geräte vorgesehen ist. Die Modelle Lumia 630, Nokia Lumia 635 und Nokia Lumia 530 müssen offenbar draußen bleiben. Potenzielle Tester können die App kostenlos im Windows Phone Store herunterladen.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang