News

Gestern Blogs, heute Shoutcast

Der kanadische Dienstleister MonsterHosting.ca setzt nun auf Audio- und Videostreaming - und lässt Blogs alt aussehen

06.02.2006, 08:37 Uhr
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Das Hosten von Texten ist auf Dauer wenig spannend. Viele Admins wünschen sich daher dynamischen Content - ebenso wie die Surfer. Audio- und Videostreaming kann hier helfen.
2005 sei das Jahr der Blogs gewesen, so Lisa Jones, Chefin von MonsterHosting. 2006 hingegen werde das Jahr des Streaming, ist sich Jones sicher. Aus diesem Grund bietet MonsterHosting nun Shoutcast-Accounts ab 5,95 US-Dollar im Monat. ShoutCast ist eine von AOLs damaliger Tocherfirma Nullsoft entwickelte Streamingtechnik, die weltweit von circa 130 Millionen Usern genutzt wird.
Wenig Radio für wenig Geld
Schaut sich der geneigte Kunde das Angebot aber genauer an, so wird schnell klar wie die Preissituation wirklich aussieht. Ein praktisches Beispiel macht dies deutlich: bereits ein Stream für lediglich zehn Hörer mit 128 Kilobits Soundqualität schlägt mit 26,95 US-Dollar zu Buche. Zum Einstiegspreis gibts höchstens Talkradio-Qualität mit 24 Kilobits. Ausserdem kommen weitere Kosten hinzu: die eigene .com-Domain wird mit 12,95 US-Dollar pro Jahr berechnet.
Wer sich also für Audiostreaming entscheidet, sollte sich über die Folgekosten im Klaren sein, die bei einem beliebten Angebot aufgrund der notwendigen Ressourcen schnell entstehen können.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang