News

Gerücht: Base bietet Zattoo HiQ für nur 7,99 Euro an

Den Premium-TV-Streaming-Dienst Zattoo HiQ soll es für 7,99 Euro statt 9,99 Euro pro Monat geben, wenn er über Base bestellt wird. Dies berichtet "Cashys Blog" unter Berufung auf einen Informanten im Base-Umfeld.

15.05.2014, 11:46 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Was früher die Antenne auf dem Fernseher war, ist jetzt TV via Internet. Immer mehr steigen von DVB-T auf Dienste wie Zattoo, Magine oder Couchfunk um. Gegen Aufpreis gibt es dann auch mehr Sender oder in besserer Qualität. Den Premium-Dienst Zattoo HiQ soll es nun für 7,99 Euro statt 9,99 Euro pro Monat geben, wenn er über Base bestellt wird. Dies berichtet der Blogger Carsten Knobloch (Cashys Blog) unter Berufung auf einen Informanten im Base-Umfeld.

Zwei Jahre binden für zwei Euro Nachlass im Monat

Das Angebot ist jedoch an eine weitere Bedingung geknüpft. Der Vertrag mit Zattoo muss auf 24 Monate abgeschlossen werden. Wer eine monatliche Kündigungsmöglichkeit bevorzugt, muss wie gehabt 9,99 Euro zahlen. Eine ähnliche Kooperation hat Base gerade mit dem Video-Streaming-Dienst watchever verkündet. Für einen kleinen monatlichen Rabatt bindet sich der Kunde, ohne zu wissen, ob nicht auf lange Sicht die Preise generell fallen.

Noch unklar ist, ob Base dann auch die Kosten für den Datenverkehr übernimmt, wenn die Fernsehsender unterwegs über Mobilfunk auf das Tablet gestreamt werden. Bei vielen Kooperationen zwischen Mobilfunkern und dem Musik-Streaming-Dienst Spotify ist das der Fall (zumindest bis zu einer bestimmten Datenmenge), bei der Kooperation zwischen Base und watchever aber ausdrücklich nicht.

Größeres Datenpaket bestellen

Die zwei Euro im Monat, die der Kunde spart, könnten also für ein größeres Datenpaket draufgehen. Filme, die über watchever geschaut werden, lassen sich immerhin noch zuhause auf ein mobiles Gerät herunterladen und unterwegs auch ohne Internetzugang anschauen. Bei Fernsehsendungen ist dies jedoch nicht möglich. Der Kunde schaut in die Röhre – bis das Datenvolumen aufgebraucht ist.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang