News

Germanwings: Smartphone-Nutzung an Bord ab März erlaubt

Die Lufthansa-Tochter Germanwings erlaubt ab März die Nutzung von elektronischen Geräten an Bord ihrer Maschinen. Voraussetzung ist, dass sich diese im "Flugmodus" befinden.

27.02.2014, 18:17 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Das Thema Handy-Nutzung an Bord von Flugzeugen entspannt sich zusehends – jedenfalls aus technischer Sicht. Galten vor einigen Jahren bei fast allen Fluggesellschaften aus Sicherheitsgründen noch umfassende Einschalt- und Verwendungsverbote, wird der Umgang mit elektronischen Geräten wie Smartphones und Tablets inzwischen vielfach flexibler gehandhabt. Auch bei Lufthansa-Tochter Germanwings.

Dem Kundenwunsch nachgekommen

Und das durchaus mit Billigung vieler Fluggäste. So sprechen sich laut einer aktuellen Studie des Branchenverbandes BITKOM zwei Drittel der mehr als 1.000 Befragten dafür aus, Telefonieren und Surfen über den Wolken zumindest eingeschränkt zu gestatten; lediglich ein Drittel plädierte für die Beibehaltung eines Totalverbotes.

Germanwings kommt dem offensichtlichen Wunsch der Mehrheit seiner Kunden nun nach und ändert die bisherigen Richtlinien zum Gebrauch elektronischer Geräte an Bord seiner Flugzeuge. So ist es ab März auf allen Flügen erlaubt, Tablets, Smartphones und E-Book-Reader ohne Unterbrechung während des gesamten Fluges sowie bei Start und Landung eingeschaltet zu lassen, solange sich die Geräte mit deaktivierter Funkverbindung im "Flugmodus" befinden. Das Telefonieren an Bord bleibt daher weiterhin untersagt.

Die Fluggesellschaft begründete ihre Entscheidung mit einer neuen Empfehlung der EU-Kommission, die man nun umsetzen wolle. Auch habe das Luftfahrtbundesamt in Deutschland eine entsprechende Zulassung für alle Flugzeuge des europäischen Herstellers Airbus erteilt. Da Germanwings ausschließlich über Maschinen der Typen Airbus A319 und A320 verfügt, gilt diese für die gesamte Flotte. Erst vor zwei Wochen hatte auch die Lufthansa angekündigt, ab März die Smartphone-Nutzung in knapp 250 Flugzeugen zu erlauben.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang