News

Genius: Elegante Lasermaus T955 ohne Maustasten

Unter der Klavierlackoberfläche hat Genius intelligente Technik versteckt. Mittels Optowheel kann in acht Richtungen gescrollt werden, geklickt wird durch seitliches Kippen der Maus.

18.01.2009, 16:17 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Die Zeiten der grauen Mäuse sind vorbei. Die Zeigegeräte für Desktop-Computer und Notebooks sind längst in modischen und elegantem Design erhältlich. Auch Hersteller Genius präsentiert erneut eine stylische Traveler Lasermaus, die die raffinierte Technik unter ihrer schwarz glänzenden Klavierlackoberfläche verbirgt.
Verborgene Maustasten
Die ScrollToo T955 Laser überrascht durch den scheinbaren Verzicht auf Scrollrad und Maustasten. Doch der erste Eindruck trügt. Genius setzt bei der T955 auf das Float-to-Click-Konzept, das erstmals im Frühjahr 2008 mit der Traveler 525 Laser zum Einsatz kam. Die Maustasten sind lediglich verborgen, durch leicht seitliches Kippen der Maus wird der Mausklick ausgelöst. Auch ein herkömmliches Scrollrad ist bei der Lasermaus nicht zu entdecken. Stattdessen nutzt Genius das bereits 2007 mit der Traveler 515 Laser präsentierte und seitdem bewährte Optowheel. Dieses ermöglicht ein schnelleres und präziseres Scrollen in acht Richtungen: neben horizontaler und waagerechter Cursorbewegung kann die Maus auch diagonal scrollen. Die Bedienung erfolgt mittels Fingerstreich über einen dezent auf der Oberfläche angebrachten Bewegungssensor. Ein komfortableres und schnelleres Scrollen durch lange Dokumente oder Webseiten ermöglichen die beiden an der Seite platzierten Turboscroll-Tasten in zwei Geschwindigkeiten.
Funkempfänger im Mini-Format
Der der Maus beiliegende USB-Funkempfänger ist winzig und misst nur rund zwei Zentimeter. Er ist etwa auch bei der Traveler 525 Laser anzutreffen. Laut Genius kann der Empfänger aufgrund seiner geringen Größe auch während des Transports am USB-Anschluss des Notebooks belassen werden.
Die symmetrisch gestaltete Mausoberfläche ist sowohl für Links- als auch Rechtshänder geeignet. Der Lasersensor arbeitet mit einer Auflösung von 1.600 dpi sehr genau und zudem noch stromsparend. Auch ein Einsatz auf glänzenden oder glatten Oberflächen sollen für die T955 dank Lasertechnik kein Problem darstellen. Mittels 2,4 Gigahertz-Funktechnologie kann die Maus in einer Entfernung von bis zu zehn Metern vom Funkempfänger eingesetzt werden.
Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows Vista/XP/2000 sowie Mac OS X 10.2.8 oder höher. Die Genius Traveler Scrolltoo T955 Laser ist ab sofort zum Preis von 44,90 Euro im Handel erhältlich.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang