Bayerisches Förderprogramm

Gemeinden bauen Mobilfunkmasten selbst: Vermietung an Netzbetreiber

In der Kommune Immenstadt soll der erste Mobilfunkmast entstehen, der vom bayerischen Mobilfunk-Förderprogramm gefördert wurde. Der Mobilfunkmast wird nach Fertigstellung an die Netzbetreiber vermietet.

Jörg Schamberg, 28.06.2021, 10:57 Uhr
Vodafone 5G Funkmast© Vodafone Deutschland

In Bayern können Kommunen dank des 130 Millionen schweren Mobilfunk-Förderprogramm des Bayrischen Wirtschaftsministeriums Mobilfunkmasten in Eigenregie und in Absprache mit den Netzbetreibern bauen. Die Funkmasten können nach Fertigstellung an die Netzbetreiber vermietet werden. Der erste Mobilfunkstandort, der mit Hilfe des Förderprogramms entstehen soll, wird in Immenstadt im Allgäu am Rande des Ortsteils Knottenried errichtet.

Immenstadt als bundesweites Vorbild: Kommunen verbessern Mobilfunkempfang

Schon bald sollen die Bewohner in einem Umkreis von mehr als 5 Kilometern mit LTE und 5G versorgt werden. Immenstadt soll als bundesweites Vorbild dienen, wie eine Kommune eigenständig ihren Mobilfunkempfang verbessern kann, so Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Der Ausbau werde mit bis zu 500.000 Euro gefördert. Der Mast werde durch die Gemeinde in enger Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber Vodafone errichtet. Auch die anderen Mobilfunknetzbetreiber Deutsche Telekom und Telefónica Deutschland werden den Mast mit ihrer Sende-Technik ausstatten. Alle Kunden sollen von dem Ausbauprojekt profitieren.

"Deutschland braucht sehr gute Mobilfunknetze – auch auf dem Land. Hier gibt es bislang an einigen Orten, wo der Ausbau besonders schwierig ist, noch immer nervige Funklöcher. Das wollen wir ändern gemeinsam mit der Politik und mit den Gemeinden. Bayern ist hier Vorreiter und in Immenstadt geht es jetzt mit schnellem 5G und LTE richtig los", betont Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter.

Förderbescheide für 81 Städte und Gemeinden in Bayern

Kommunen werden durch das bayerische Mobilfunk-Förderprogramm beim Bau von Funkmasten mit bis zu 500.000 Euro unterstützt. 81 Städte und Gemeinden haben bereits einen Förderbescheid erhalten. Die Netzbetreiber hätten zudem für über 400 Gemeinden einen eigenwirtschaftlichen Ausbau zugesagt.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang