News

Geld zurück: zu hohe Rechnungen für Handy-Kunden

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Der US-Konzern Verizon hat Millionen Kunden Dienste berechnet, die sie gar nicht gebucht hatten. Ihnen winkt ein warmer Rückzahlungs-Regen - und Verizon ein peinliche Skandal.

04.10.2010, 17:01 Uhr (Quelle: DPA)
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Der US-Telekommunikationsriese Verizon zahlt seinen Kunden mindestens 50 Millionen Dollar zurück. Das Mobilfunkunternehmen habe Leistungen in Rechnung gestellt, die die Kunden gar nicht genutzt hätten, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Montag.

Beschwerden brachten es ans Licht

Der Fall kam nach Kundenbeschwerden bei der US-Regulierungsbehörde FCC ans Licht. In den kommenden Monaten sollen nun 15 Millionen Handynutzer Geld erstattet bekommen.

Verizon hatte nach eigenen Angaben versehentlich Kunden Datendienste in Rechnung gestellt, die diese nicht genutzt hatten. In anderen Fällen wurden Internet -Gebühren verbucht, obwohl die Kunden nicht im Netz unterwegs waren.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang