News

Gegenschlag: Apple verklagt Creative

Apple beantwortet Creatives Versuch, den iPod mit einer Patentklage vom US-Markt zu verdrängen, mit einer Gegenoffensive und klagt seinerseits auf Patentverletzung.

20.05.2006, 11:01 Uhr
Apple© Apple

Wie die Sandkastenrabauken streiten Apple und Creative um angebliche Patentverletzungen. Creative versucht derzeit, mit einer Patentklage Apples Erfolgsmodelle iPod und iPod nano vom US-Markt zu verdrängen. US-Medienberichten zufolge antwortet Apple jetzt ebenfalls mit einer Patentklage.
Patente verletzt?
Der Finanznachrichtendienst Bloomberg meldet, Apple habe ebenfalls am 15. Mai Klage bei einem Bezirksgericht im US-Bundesstaat Wisconsin eingereicht. Danach soll die US-Tochter von Creative vier von Apple gehaltene Patente verletzen. Dabei soll es um Patente für Darstellung und Benutzung bei digitalen Musikabspielgeräten gehen.
Ein Creative-Sprecher zeigte sich gegenüber Bloomberg überrascht. Apple habe diese Patente in den Gesprächen über eine mögliche einvernehmliche Lösung nie erwähnt. Von einer Einigung sind die streitenden Parteien allerdings weit entfernt. Apple kontrolliert 77 Prozent des amerikanischen Marktes für MP3-Player und wird diese Spitzenposition nicht kampflos aufgeben.
Creative unter Druck
Creative dagegen kämpft mit Absatzproblemen und hat zuletzt stark zurückgegangene Quartalszahlen vorgelegt. Experten fürchten, der eskalierende Streit mit Apple könne Kräfte abziehen, die Creative dringend zur Konsolidierung braucht.

(Volker Briegleb)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang