Handys

Geeksphone Revolution: Firefox OS und Android gemeinsam auf einem Smartphone

Auf dem "Geeksphone Revolution" wird primär Android laufen und sich Firefox OS in Form von "Boot2Gecko" von Mozilla nachladen lassen. Es handelt sich also nicht um ein Dual-Boot-System, der Nutzer wird zwischen beiden Umgebungen nahtlos wechseln können.

12.02.2014, 13:16 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Die ersten Smartphones mit Firefox OS stammten von spanischen Unternehmen Geeksphone. Dort wird mit dem "Revolution" nun ein Gerät vorgestellt, auf dem primär Android läuft und sich Firefox OS in Form von "Boot2Gecko" von Mozilla nachladen lässt. Es handelt sich also nicht um ein Dual-Boot-System, der Nutzer wird zwischen beiden Umgebungen nahtlos wechseln können.

Technisch nur Mittelklasse

Geeksphone wird das Revolution ab dem 20. Februar über den eigenen Onlineshop verkaufen. Zum Grundpreis von 240 Euro kommen noch Steuern und Versand hinzu. Die technischen Werte sind zwar besser als bei den ersten Firefox-OS-Geräten, um Android flüssig laufen zu lassen, sie erreichen aber immer noch nicht die Werte aktueller Spitzenmodelle mit Googles mobilem Betriebssystem.

Das 4,7 Zoll große IPS-Display zeigt 960 x 540 Bildpunkte an, das Gerät misst 135 x 68 x 10 Millimeter. Im Geeksphone Revolution stecken der 1,6 Gigahertz schnelle Dual-Core-Prozessor Intel Atom Z2560 sowie 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und ein 4 Gigabyte großer Speicher, der über eine Micro-SD-Karte noch um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden kann.

Der Internetzugang erfolgt mobil über HSPA+ mit bis zu 21 Megabit pro Sekunde im Download und mit bis zu 5,76 Megabit pro Sekunde im Upload oder zuhause über WLAN b/g/n. Zur weiteren Ausstattung gehören A-GPS, Bluetooth 3.0, eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht auf der Rückseite sowie eine Zweitkamera vorne mit 8 Megapixeln. Der Akku weist eine Kapazität von 2.000 mAh auf.

Mozilla hat gerade erst den Firefox Launcher vorgestellt, der auf Android-Smartphones eine eigene Umgebung bereitstellt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang