App für iPhone

"Gboard": Google baut seine Suche direkt in iPhone-Tastatur ein

Google baut seine Internet-Suche direkt in die iPhone-Tastatur ein. Das "Gboard" bietet einen Knopf, der die Google-Suche aufruft.

Marcel Petritz, 13.05.2016, 09:41 Uhr (Quelle: DPA)
Google© Google

Mountain View - Google will seine Websuche mit einer neuen Software-Tastatur allgegenwärtig für iPhone-Nutzer machen. Das "Gboard", das ein Nutzer anstelle der Original-Tastatur des Apple-Smartphones installieren kann, enthält einen Button, der eine Google-Suche auslöst. Dabei sei egal, in welcher App man sich gerade befinde, erläuterte Google in einem Blogeintrag am Donnerstag.

Bequemere Bedienung

Das Ergebnis kann man dann direkt in der Anwendung einsetzen - etwa die Adresse eines Lokals per Google finden und verschicken, ohne dafür eine Messaging-App verlassen zu müssen. Bisher hätte man dafür in den Webbrowser oder in die Google-App gehen müssen.

Google selbst betreibt mit Android die meistgenutzte Smartphone-Plattform der Welt, in die Dienste des Internet-Konzerns tief integriert werden können. Zugleich versuchen Google und Microsoft aber auch, alle ihre Services für Nutzer von Apple-Geräten verfügbar zu machen.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang