News

Gartners Smartphone-Ranking 2013: Samsung, Apple, Huawei

Der Marktforscher Gartner hat sich angeschaut, wie oft welche Handys im zurückliegenden Jahr 2013 verkauft wurden: Android ist auf noch mehr Smartphones zu finden. Samsung und Apple behaupten ihre Position, auf dem dritten Platz rangiert weiterhin Huawei.

15.02.2014, 08:01 Uhr
Apple© Apple

Der Marktforscher Gartner hat sich angeschaut, wie oft welche Handys im zurückliegenden Jahr 2013 verkauft wurden: Android ist auf noch mehr Smartphones zu finden. Samsung und Apple behaupten ihre Position, aber auch Huawei konnte seinen dritten Platz verteidigen.

Samsung vor Apple

2013 wurden weltweit 968 Millionen Smartphones verkauft – 42,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit wurden erstmals auch mehr Smartphones ausgehändigt als klassische Handys, die mittlerweile Feature-Phones genannt werden.

Die beiden erfolgreichsten Verkäufer von Smartphones sind Samsung mit knapp 300 Millionen Geräten und einem Marktanteil von 31 Prozent sowie Apple mit fast 160 Millionen Smartphones. Das sind 20 Millionen iPhones, die mehr verkauft wurden als noch im Vorjahr, doch der Marktanteil sank von 19,1 Prozent auf 15,6 Prozent. Android ist einfach zu stark gewachsen.

Huawei verteidigt Platz drei

Die Plätze dahinter sind klar verteilt: Huawei, LG Electronics und Lenovo kommen jeweils auf einen Marktanteil von 4,5 bis 4,8 Prozent. Im Jahr davor belegten sie die Plätze in der gleichen Reihenfolge – allerdings noch mit einem geringeren Marktanteil. Sie haben ihre Position also gefestigt – mit sehr hohen Zuwachsraten. Mit die Übernahme von Motorola durch Lenovo dürften die Chinesen 2014 aber einen Sprung nach vorne machen.

Die Zahlen von Gartner decken sich auch mit den Ergebnissen anderer Marktforscher. An der Reihenfolge von Samsung und Apple beziehungsweise Android und iOS wird keine andere Fragetechnik etwas ändern können. Aber auch bei International Data Corporation (IDC), Strategy Analytics und Canalys nimmt zum Beispiel Huawei den dritten Platz bei den verkauften Smartphones 2013 ein.

Android vor iOS

Mit Ausnahme von Apple setzen alle Smartphone-Entwickler der vorderen Plätze auf Android. Das von Google entwickelte mobile Betriebssystem dominiert und legt bei Gartner im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um zwölf Prozentpunkte zu – auf einen Marktanteil von 78,4 Prozent. 2013 wurden über 758 Millionen Androidgeräte verkauft, laut Gartner sollen es im Jahr 2014 sogar erstmals mehr als eine Milliarde werden.

Die Zahlen von iOS sind mit den oben genannten von Apple identisch. Windows Phone läuft auf 30 Millionen im Jahr 2013 verkauften Smartphones, Blackberry OS auf 18 Millionen. Beide mobilen Betriebssysteme haben damit die Plätze getauscht. Microsofts Marktanteil stieg von 2,5 auf 3,2 Prozent, der von Blackberry sank dramatisch von 5,0 auf 1,9 Prozent. Mit der Übernahme von Nokia durch Microsoft sowie durch eine neue Führung und Ausrichtung bei Blackberry, könnte sich hier 2014 aber wieder etwas ändern.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang