Marktentwicklung

Gartner: Nachfrage nach Mobiltelefonen sinkt - zu wenig Innovationen

Fehlende Innovationen führen zur längeren Nutzung bestehender Handys. Die Analysten von Gartner sehen den Markt für Mobiltelefone in diesem Jahr als rückläufig an. Neuen Schwung könnten aber 5G-Smartphones bringen.

Jörg Schamberg, 17.07.2019, 12:15 Uhr
Mobiles Internet2019 werden laut Gartner weniger Mobiltelefone ausgeliefert, bestehende High-End-Geräte werden zunehmend länger genutzt.© Syda Productions / Fotolia.com

Egham – Die Marktforscher von Gartner gehen in einer aktuellen Prognose von einem Rückgang der weltweiten Geräteauslieferungen von PCs, Tablets und Handys um 3 Prozent auf 2,2 Milliarden Einheiten aus. Besonders rückläufig entwickele sich der Markt für Mobiltelefone mit einem Minus von 3,8 Prozent. "Der jetzige Markt für Mobiltelefone liegt mit 1,7 Milliarden Auslieferungen rund 10 Prozent unter den 1,9 Milliarden Auslieferungen im Jahr 2015", so Ranjit Atwal, Research Director bei Gartner.

Mobiltelefone werden länger genutzt - wenig Innovationen bei neuen Geräten

Den Grund sieht der Gartner-Analyst bei den Herstellern und den fehlenden Innovationen: "Wenn Mobiltelefone keinen spürbaren neuen Nutzwert, keine neue Effizienz oder Erfahrung bieten, werden die Benutzer nicht upgraden und somit wird sich die Nutzungsdauer der Geräte erhöhen." Bis 2023 werde die Lebensspanne eines High-End Mobiltelefons von 2,6 Jahren auf rund 2,9 Jahre ansteigen.

Weiterer Rückgang am PC-Markt

Für 2019 prognostiziert Gartner zudem die Auslieferung von 187,2 Millionen Desktop-PCs und Notebooks, im Vorjahr waren es noch 195,3 Millionen solcher Rechner. Von 64,4 Millionen auf 69,8 Millionen anwachsen soll dagegen die Zahl der ultramobilen Premium-Geräte. Unter dem Strich wird der PC-Markt 2019 mit insgesamt 257 Millionen Geräteauslieferungen leicht rückläufig sein (-2,7 Millionen gegenüber 2018). Und auch für die kommenden zwei Jahre bis 2021 geht Gartner von einem weiteren Rückgang aus.

5G-Smartphones sollen schnelle Verbreitung finden

5G-Smartphones werden laut Gartner schnell einen großen Marktanteil an den gesamten Telefonverkäufen erobern. Im Jahr 2023 soll der Anteil der 5G-Telefone bereits bei 51 Prozent liegen. 5G-Netze wurden in diesem Jahr bereits in Teilen der USA sowie in Südkorea, der Schweiz, Finnland und in Großbritannien in Betrieb genommen. Es werde aber noch dauern, bis 5G großflächiger verfügbar sein werde. Im kommenden Jahr soll die Zahl der 5G-Smartphones 6 Prozent aller Telefonverkäufe ausmachen.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup