News

Garmin nüvi 1490Tpro: Premium-Navi mit Bluetooth

Das neue Navi soll das derzeit flachste Gerät mit einem 5-Zoll-Bildschirm sein und wird mit kompletter TMCpro-Lizenz und Stau-Warndienst geliefert.

25.05.2009, 13:49 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Der taiwanische Navigations-Spezialist Garmin präsentiert jetzt nach Einführung der zwei Einsteigerserien nüvi 12xx und 13xx ein neues Premiumgerät. Das nüvi 1490Tpro soll das flachste Navigationsgerät mit einem 5-Zoll-Bildschirm sein, das es zur Zeit auf dem Markt gibt.
TMCpro mit an Bord
Die Anzeige auf dem fünf Zoll großen Touchscreen stelle Kurven und konkrete Fahranweisungen sehr detailliert dar, ebenso fotorealistische Straßenschilder und Fahrspurempfehlungen. Ein integrierter Verkehrsfunkempfänger mit TMCpro-Lizenz gehört standardmäßig zum Lieferumfang des nüvi 1490Tpro. Für die Lebensdauer des Gerätes steht zudem ein kostenloser Stau-Warndienst ohne Anmelde- oder Bezugsgebühr zur Verfügung.
Das Gerät verfügt standardmäßig über die lernende Software ecoRoute, die dem Fahrer spritsparende Fahrtstrecken vorschlägt und ihm dabei helfen soll, seine Tankfüllung so effizient wie möglich zu nutzen. Mit ecoChallenge gibt es zusätzlich Tipps für ein sparsames Fahrverhalten. Das Navi kann bis zu zehn vorgeplante Routen mit mehreren Zwischenstationen speichern. Es berechnet automatisch die effizienteste Strecke zwischen den verschiedenen Zielen und zeigt vorhandene Geschwindigkeitsbeschränkungen an.
Stadtkarten optional
Für eine bessere Fußgängernavigation bietet das sehr flache Navi optional die Kartensoftware CityXplorer. Damit lassen sich Stadtpläne ausgewählter Metropolen in Europa und Nordamerika inklusive öffentlicher Verkehrsmittel auf das Gerät laden. Je nach Stadt kosten die Kartendaten von CityXplorer zwischen zehn und 15 Euro.
Mehr als 200 Bluetooth-Telefone soll das nüvi 1490Tpro unterstützen, wodurch der Fahrer Telefongespräche direkt über das Gerät annehmen kann. Zum Wählen einer Nummer kann auf Kontakt- und Anrufliste des Handys sowie die Datenbank der POIs (Points of Interest) im Navi zugegriffen werden.
Das nüvi 1490Tpro im schlanken schwarzen Gehäuse soll voraussichtlich ab Juli zu einem empfohlenen Preis von knapp 300 Euro erhältlich sein.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang