News

Ganz London wird zum WLAN-Hotspot

In der britischen Haupststadt London ist das bislang größte europäische WLAN-Netz in Betrieb genommen worden. Das Netz des Betreibers "The Cloud" kann im ersten Monat kostenlos genutzt werden.

24.04.2007, 08:01 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Eine Premiere feiert die britische Hauptstadt London. Das bislang größte WLAN-Netz Europas vom Betreiber The Cloud wurde gestartet. Der Zugang ist mit allen WLAN-fähigen Endgeräten möglich, wie etwa PDAs, Laptops, Media Player oder Smart Phones.
Im ersten Monat kostenlos
Etwa 350.000 Menschen in der Innenstadt von London können den drahtlosen Internet-Zugang nutzen. Im ersten Monat stellt The Cloud das Netz in Zusammenarbeit mit Nokia kostenlos zur Verfügung. Die Vorbereitung des Projekts hatte knapp zwölf Monate in Anspruch genommen. 127 Knoten stehen nun für die drahtlose Internet-Versorgung der Bevölkerung bereit.
Die Provider BT Openzone, O2, iPass, Skype und Truphone wollen mit ihre Angeboten sowohl Privat- als auch Geschäftskunden erreichen. Mittelfristig soll das WLAN-Netz auch in weiteren Städten verfügbar sein. Bislang erreichen die Netzwerke neben neun britischen Städten, darunter Manchester und Edinburgh, auch Canary Wharf, Amsterdam und Stuttgart. Aber nicht nur der Netzausbau soll in den kommenden Monaten vorangetrieben werden, der Betreiber will auch neue Angebote vorstellen.

(Stefan Hagedorn)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang