News

Gamescom: LG D2000 - 3D ohne Brille auf 20 Zoll

Mit dem Optimus 3D bietet LG bereits ein Gerät an, das 3D-Effekte ohne Brille anzeigt. Der Flatron D2000 vergrößert das Bild auf 20 Zoll und soll zum Jahresende zu haben sein.

18.08.2011, 11:27 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

LG bedient den 3D-Markt zurzeit mit Fernsehern und Monitoren der Cinema 3D-Reihe, die den 3D-Effekt mittels Polarisation und passender Brille sichtbar machen. An Lösungen ohne Brille wird bereits erfolgreich gefeilt: Das LG Optimus 3D Smartphone zeigt 3D-Fotos und -Spiele ganz ohne Sehhilfe auf einem 4,3 Zoll großen Display an. 3D ohne Brille auf 20 Zoll bietet der Flatron D2000 Monitor, den LG derzeit auf der Gamescom in Köln zeigt.

Kamera erkennt Position der Augen

Die zugrundeliegende Technik stimmt überein: Der 3D-Bildschirm lässt Spiele, Filme und Fotos dreidimensional erscheinen, indem ein Kamerasensor am oberen Bildschirmrand die Stellung der Augen überwacht und Veränderungen in Echtzeit interpretiert, sodass das angezeigte Bild hinsichtlich Helligkeit und Kontrast an den Blickwinkel angepasst werden kann. Jedes Auge sieht dann nur das Bild, das für es bestimmt ist. Auf der koreanischen LG Website ist der Monitor unter der Bezeichnung DX2000 bereits aufgeführt. Die Bildschirmauflösung dieses Modells liegt bei 1.600x900 Pixel und die Helligkeit im 2D-Betrieb bei 250 Candela pro Quadratmeter. Die Reaktionszeit gibt der Hersteller mit 5 Millisekunden an, die Blickwinkel mit 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal – ebenfalls für den 2D-Modus. Das typische Kontrastverhältnis beträgt 1.000:1. Um 2D-Inhalte auf eine 3D-Optik zu konvertieren, liefert LG die TriDef 3D Software mit.

Wie LG im firmeneigenen Blog schreibt, soll der Monitor noch im August in Korea erhältlich sein, Interessenten aus anderen Ländern sollen zum Jahresende mit dem D2000 beliefert werden.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang