Kundenkarte

Galeria Kaufhof akzeptiert keine Payback-Karten mehr

Wer seine Payback-Karte bislang in den Filialen von Galeria Kaufhof genutzt hat, dürfte verärgert sein. Das Sammeln von Punkten ist in den Warenhäusern seit dem 1. Januar 2020 nicht mehr möglich.

Jörg Schamberg, 10.01.2020, 17:08 Uhr
Galeria Kaufhof Berlin© Galeria Kaufhof GmbH

Bei der Warenhauskette Galeria Kaufhof lassen sich seit Anfang Januar 2020 keine Payback-Karten mehr nutzen. Das Unternehmen ist nicht länger Partner des Bonusprogramms. Was bedeutet dies für Nutzer der Payback-Karten?

Neue Galeria-Kundenkarte

Wie Galeria Kaufhof auf seiner Webseite informiert, können Payback-Kunden ihre Karte und angesammelten Punkte nicht mehr in den Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof sowie auch nicht mehr auf der Webseite galeria.de nutzen. Stattdessen bietet der Warenhauskonzern die neue Galeria Kundenkarte an. Inhaber dieser neuen Karte sollen beispielsweise Coupons mit bis zu 20 Prozent Rabatt auf Einkäufe erhalten. Pro 2 Euro Umsatz erhalten Kunden einen Punkt im Wert von einem Cent. Im Rahmen von Aktionen lassen sich zusätzliche Punkte einsammeln.

Gesammelte Payback-Kunden sind drei Jahre lang gültig

Die Payback-Karte behalte bei allen anderen Partnern weiterhin ihre Gültigkeit. Bei Einkäufen gesammelte Payback-Kunde sind drei Jahre lang gültig. Weiter nutzbar zum Bezahlen sind zudem die Payback VISA- und American Express-Karten. Daten von Payback-Kunden würden nicht an Galeria Karstadt Kaufhof weitergegeben.

Payback bietet Nutzern nach eigenen Angaben das Sammeln von Punkten bei mehr als 30 Partnern vor Ort sowie bei mehr als 600 Online-Shops an. In Deutschland ist Payback seit mehr als 15 Jahren verfügbar.

Günstige Internet-Tarife finden
Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup