News

Galaxy S WiFi 4.2: Mit 4,2 Zoll gegen den iPod touch

Neben Tablets und Smartphones zeigt Samsung in Barcelona auch einen neuen Mediaplayer. Das Galaxy S WiFi 4.2 kommt mit IPS-Display, Android Market und Lagesensor für Spiele.

28.02.2012, 08:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Anlässlich des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona stellte Samsung bereits ein Smartphone mit Beamer, das Galaxy Beam, sowie die beiden Tablet-PCs Galaxy Tab 2 (10.1) und Galaxy Note 10.1 vor. Allen gemeinsam ist das Betriebssystem Android, das auch dem Galaxy S WiFi 4.2, dem Neuzugang in Samsungs Multimediaplayer-Serie, zugrunde liegt.

Größeres IPS-Display

Erst im Dezember hatte der Elektronikkonzern das Samsung Galaxy S Wifi 3.6 mit 3,6 Zoll großem Touchscreen vorgestellt; jetzt wächst das Display auf eine Größe von 4,2 Zoll an und überragt damit auch Apples Konkurrenten iPod touch mit 3,5-Zoll-Bildschirm. Ein weiterer Unterschied zum WiFi 3.6: Es handelt sich um ein IPS-Display mit einer Auflösung von 480x800 Bildpunkten, das gegenüber herkömmlichen TN-Bildschirmen mit stärkerer Farbwiedergabe und größeren Blickwinkeln punkten kann. Angetrieben wird der etwa 124x66x8,9 Millimeter große und 118 Gramm leichte Mediaplayer von einem 1-Gigahertz-Prozessor, der auf 512 Megabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Insgesamt bietet Samsung zwei Varianten an: Mit 8 oder 16 Gigabyte (GB) internem Speicher. Für den Fall, dass der Speicherplatz dennoch knapp wird, integriert das Galaxy S WiFi 4.2 einen microSD-Kartenleser, der entsprechende Speicherkarten mit bis zu 32 GB akzeptiert.

Unterstützte Formate und Apps

Mit dem Galaxy S WiFi 4.2 lassen sich Audiodateien in den Formaten MP3, AAC, AC-3, AMR, FLAC, WMA, WAV und OGG sowie Videos abspielen, wenn sie als 3GP-, ASF-, AVI-, MP4-, WMV-, FLV- oder MKV-Datei vorliegen. Wie ein Smartphone verfügt der Unterhaltungs-Androide mit der Betriebssystemversion 2.3 Gingerbread außerdem über zwei Kameras (2 Megapixel und VGA-Qualität) und Bluetooth, mit dem Internet verbindet sich das Touch-Gerät ausschließlich per WiFi, wobei die Mobilfunkstandards 802.11 b/g/n unterstützt werden.

Einige Apps wie die Google-Anwendungen Google Mail, YouTube, Maps, ein Kalender, das Netzwerk Google+ und die Suche sind bereits vorinstalliert, weitere Anwendungen lassen sich aus dem Android Market herunterladen. Dabei hat es Samsung offenbar auch auf Spielefans abgesehen. Der Mediaplayer bringt Need For Speed Hot Pursuit von EA und ein Gyroskop zur Steuerung mit.

Informationen zum Marktstart und zu den Preisen hat Samsung noch nicht mitgeteilt.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
  • Akku? Zuletzt kommentiert von Ka-We am 28.02.2012 um 17:50 Uhr
Zum Seitenanfang