News

Gaim bald auch mit Google Talk

Gaim, integriert mehrere Instant Messaging Systeme und wird zukünftig auch die VoIP- und Video-Funktion von Google Talk unterstützen.

18.10.2005, 15:51 Uhr
Google© Google

Gaim, ein so genanntes Multi-Protokoll Instant Messaging System, integriert bislang Chatsoftware wie ICQ, MSN Messenger, Yahoo! oder Jabber. Wer beispielsweise Konten bei verschiedenen Messaging Systemen hat oder mit Freunden verschiedener Netze plaudern möchte, kann diese mit der augenblicklich aktuellen Version Gaim 1.5.0 in einem Client zusammenfassen. Jetzt kündigten die Entwickler die neueste Version 2.0.0 an, die mit zahlreichen neuen Features ausgestattet werden soll.
Gaim lernt sprechen
Eine der wichtigsten Neuerungen wird die Unterstützung des VoIP-Protokolls SIP für Instant Messaging (SIMPLE) sein. Zusätzlich wurde Gaim mit einem Tool ausgestattet, um Sprach- und Videoübertragungen zu unterstützen. Dadurch wird die Version 2.0.0 dann auch Google Talk integrieren können, ebenso wie webcams von MSN und Yahoo!. Bislang war dieses Tool, Gaim vv genannt, ein gesondertes Update für die Gaim-Software. Ab dem kommenden Release wird der Code in das Hauptprogramm mit aufgenommen.
Noch ein Monat
Die Integration von Google Talk wurde auch vom Wechsel eines der Gaim-Entwickler zum Suchmaschinen-Riesen begünstigt. Sean Egan wurde vor anderthalb Monaten nach Seattle gerufen, um an der Öffnung der Google Talk Plattform mitzuarbeiten. Das Ziel sei es, den Zugang anderer Clients zu Google Talk so einfach wie möglich zu gestalten. Gaim 2.0.0 soll bis Ende Oktober fertig entwickelt sein und kommenden Monat veröffentlicht werden.
Die momentan aktuelle Version 1.5.0 ist für Windows, Linux, MacOS X sowie BSD kostenlos online verfügbar.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang