News

Funkwerk Software für VoIP TK-Anlagen

Software aufspielen und schon startet die TK-Anlage ins VoIP-Zeitalter durch. Jeder Computer wird so zur Nebenstelle, das Telefon in Outlook integriert.

23.04.2006, 11:08 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Die Funkwerk Enterprise Communications GmbH, eine Tochter der Funkwerk AG, präsentiert eine Software-Lösung, um Computer zu Nebenstellen einer VoIP-fähigen TK-Anlage zu machen. Mit "FEC SIP-Serv" liefert das Unternehmen einerseits eine Software, um die Anschlüsse übersichtlich zu organisieren, andererseits integriert ein Client die Telefonfunktionen an den Arbeitsplätzen kleiner und mittelständischer Unternehmen in das Outlook Mail-Programm.
VoIP und ISDN möglich
"FEC SIP-Serv" macht das Computernetzwerk eines Unternehmens zur Telefonanlage. Mit einer ISDN Karte mit CAPI 2.0 im Server können externe Gespräche über den SIP-Standard oder ISDN geführt werden. So können Niederlassungen und Heimarbeitsplätze in ein internes Kommunikationsnetz integriert werden. Jeder Computer in der TK-Anlage kann dabei die Aufgabe der Zentrale übernehmen. Außerdem wird es so möglich, seine Nebenstelle überall hin mitzunehmen. Ist der Client auf einem Notebook installiert, kann auch der Außendienst unter einer Festnetz-Durchwahl angerufen werden, sobald er online ist. Die Nutzung erfolgt mit einem Headset oder Telefon, das am Rechner angeschlossen wird.
Client als Outlook-Ordner
Durch die Integration des Clients von "FEC SIP-Serv" in Outlook kann mit der gewohnten Office-Oberfläche weiter gearbeitet werden. Das Programm stellt sich als eigenen Outlook-Ordner dar, wo sich unter anderem eine Übersicht der aktiven und passiven Nebenstellen findet. Kontakte können direkt angerufen oder Notizen hinzugefügt werden. Ruft ein Kunde an, öffnet sich parallel das entsprechende Kontaktfenster. Mit der Software stehen alle von klassischen TK-Anlagen bekannten Möglichkeiten zur Verfügung: Anrufe können gehalten, gemakelt oder weitergeleitet werden, Dreierkonferenzen sind ebenfalls möglich. Individuelle Kurzwahltasten und automatische Wahlwiederholung stehen ebenso zur Verfügung wie eine Anrufbeantworterfunktion. Eine Testversion von "FEC SIP-Serv" ist online erhältlich.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang