News

Fujitsu Siemens Q5020: Sparsamer Mini-PC

Mit dem Q5020 hat Fujitsu Siemens Computers einen neuen Mini-PC auf den Markt gebracht. Der kleine Rechner verbraucht bis zu 30 Prozent weniger Strom als ein Standard-PC.

20.09.2007, 16:27 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Fujitsu Siemens Computers hat einen Nachfolger des Mini-PCs Esprimo Q5010 auf den Markt gebracht. Der Q5020 vereint dabei die Technik einen leistungsstarken PCs mit den Vorzügen eines extra kleinen Gehäuses und soll vor allem in repräsentativen Büroräumen für Aufsehen sorgen.
Drei CPUs zur Auswahl
Mit "außen stylish, innen sparsam" beschreibt der Hersteller den neuen Mini-PC, der bis zu 30 Prozent weniger Strom verbraucht als ein Standard-Rechner. Durch ein besonderes Kühlkonzept soll er außerdem sehr leise arbeiten. Der Winzling ist mit Intels Mobile 965 Express-Chipsatz ausgestattet und bringt zwei Speichersteckplätze für bis zu vier Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher mit. Im Innern werkelt wahlweise ein Intel Core 2 Duo Prozessor mit 1,5 oder 2,0 Gigahertz (GHz) Taktfrequenz oder ein Celeron 540, der mit 1,86 GHz getaktet ist. Für die Datenspeicherung steht eine SATA- oder SATA-II-Festplatte mit einer Kapazität von 40, 80 oder 120 GB bereit.
Auf Wunsch mit WLAN und Bluetooth
Als Grafiklösung kommt Intels Onbaordgrafik GMA3100 zum Einsatz und für den Sound sorgt eine RealTek ALC888 Soundkarte. Zur weiteren Ausstattung zählen ein DVD-Multiformat-Brenner, vier USB-Ports, Firewire und LAN. Ein WLAN-Modul nach dem Standard 802.11g sowie Bluetooth 2.0 sind optional erhältlich.
Der Esprimo Q5020 wiegt lediglich 1,7 Kilogramm und misst 5x16,5x16,5 Zentimeter. Der kleine Rechner ist ab sofort zu einem Preis ab 899 Euro erhältlich.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang