Notebooks

Fujitsu Grannote: Benutzerfreundliches Senioren-Notebook

Fujitsu hat in Japan ein Notebook vorgestellt, das sich speziell an Nutzer ab 60 Jahren richtet. Punkten soll das Gerät mit einem hübschen Design, einer hochwertigen Tastatur und kostenlosem Telefon-Support.

10.02.2014, 07:24 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Fujitsu hat in Japan ein Notebook vorgestellt, das sich speziell an Nutzer ab 60 Jahren richtet. Punkten soll das sogenannte Grannote mit einem hübschen Design, einer hochwertigen Tastatur und kostenlosem Telefon-Support.

Beleuchtete Anschlüsse und NFC

Das auch unter der Produktbezeichnung Lifebook AH90/P geführte Gerät rechnet mit einem Intel Core i7-4500U Dual-Core-Prozessor mit 1,8 Gigahertz Taktrate und ist mit 8 Gigabyte RAM sowie 1 Terabyte Festplattenspeicher bestückt. Dem 15,6-Zoll-Display mit Touch-Oberfläche liegt ein IPS-Panel zu Grunde, als Betriebssystem wird Windows 8.1 eingesetzt. Für Filmabende steht zudem ein Blu-ray-Laufwerk bereit, das sich auch bereits mit BDXL-Discs versteht. Anstelle der technischen Daten rückt Fujitsu zur Ankündigung aber andere Bereiche in den Vordergrund: Eine einfache Bedienung ist die zentrale Eigenschaft des Grannote-Rechners, deshalb sind zum Beispiel die Anschlüsse beleuchtet.

Zusammen mit dem Notebook verkauft Fujitsu ein Service-Paket, das nicht nur eine kostenlose telefonische Unterstützung bei Problemen, sondern auch den Zugriff auf verschiedene Dienste wie Reiseinformationen, Onlineshopping, DVD-Verleih und Spiele umfasst. Vorinstalliert sind außerdem Office-Vorlagen, Office Home and Business 2013 und ein Link zu einer Online-Community, in der sich die Grannote-Besitzer über ihre Erfahrungen im Internet und mit dem Computer austauschen können. Auch ein Cloud-Service ist nutzbar: Wer ein Smartphone mit NFC besitzt, kann seine Fotos über diese Schnittstelle kabellos hochladen.

Anpassungen an ältere Nutzer hat der Hersteller auch hinsichtlich Lautstärke und Display-Helligkeit vorgenommen. Je nach Situation, Umgebung und persönlicher Vorliebe werden Klang und Farbtemperatur über Sensoren und eine Software automatisch angepasst. Der Schreibkomfort soll von größeren Tasten mit längerem Tastenhub und einer Beleuchtung profitieren.

Fujitsu bietet das neue Lifebook in Japan ab dem 13. Februar an, einen Preis nannte der Hersteller bislang nicht. Auch Information über eine mögliche Verfügbarkeit in anderen Ländern stehen noch aus.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang