News

"FTD": Neue Firmenkunden-Chips von Intel

Schon bald soll es von Intel eine neue Version der VPro-Plattform geben, die speziell auf die Bedürfnisse von Firmenkunden zugeschnitten ist.

27.08.2007, 11:15 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Vor gut einem Jahr präsentierte Intel mit der VPro-Chiptechnologie eine Plattform, die vor allem Firmenkunden ansprechen sollte. Da sich das Interesse bisher in Grenzen hielt, plant der Chip-Riese nun einen neuen Anlauf. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (FTD) wird Intel bald eine neue VPro-Version vorstellen.
Neue VPro-Version
Die VPro-Technik kombiniert Computerchips und Software und soll vor allem IT-Abteilungen großer Unternehmen ansprechen. Eine große Anzahl von Computern soll mit der Plattform besser uns sicherer verwaltet werden können, verspricht Intel. Auch der Remote(Fern)-Zugriff zu Reparaturzwecken soll unter bestimmten Voraussetzungen selbst in ausgeschaltetem Zustand des Computer möglich sein.
Es hapert an der Hardwareumstellung
Bisher wird Intel VPro von 350 Unternehmen genutzt. Brachenexperten wollen nach FTD-Informationen analysiert haben, dass die neue Technik in vielen Unternehmen zwar Interesse ausgelöst hat, über einen finalen Einsatz bisher aber noch nicht entschieden wurde. Es wird damit gerechnet, dass die VPro-Technologie erst dann verstärkt zum Einsatz kommen wird, wenn Unternehmen ihre Hardware komplett ersetzen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang