News

"FT": Nokia plant Lumia-Phablet und Windows Phone mit 40-Megapixel-Kamera

Nach Informationen der "Financial Times" plant der finnische Smartphone-Hersteller Nokia in diesem Jahr eine Produktoffensive mit neuen Windows Phones, darunter ein Phablet, ein neues Flaggschiff mit 40-Megapixel-Kamera sowie ein Lumia mit Aluminium-Hülle.

18.04.2013, 17:01 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

In der jüngsten Nokia-Bilanz steht zwar unter dem Strich wieder ein Verlust, die Richtung des angeschlagenen Smartphone-Herstellers scheint aber zu stimmen. Nach 4,4 Millionen verkauften Lumia-Geräten im Weihnachtsquartal stieg der Absatz der bunten Windows Phones in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres auf einen neuen Bestwert von 5,6 Millionen Stück. Mit neuen Modellen soll der Marktanteil weiter ausgebaut werden. Laut Informationen der "Financial Times" (FT) stehen dabei einige Premieren an – unter anderem auch ein sogenanntes "Phablet" beziehungsweise "Smartlet".

Phablet für dieses Jahr erwartet

Diese relativ neue Gerätekategorie beschreibt Smartphones, die aufgrund ihrer Größe von 5 Zoll aufwärts zwar optisch bereits an Mini-Tablets erinnern, jedoch vor allem aufgrund ihrer Telefonfunktion keine sind. Ein solches Modell soll nun auch Nokia planen – natürlich auf Basis von Windows Phone 8.

Wie die "FT" unter Berufung auf nicht genannte Informanten aus dem Umfeld des Unternehmens erfahren haben will, wird dieses in seinen Maßen in etwa dem Samsung Galaxy Note gleichen, welches in seiner aktuellen Ausführung 5,55 Zoll erreicht. Das Lumia-Phablet soll sich jedoch durch eine höherwertigere Ausstattung von dem Android-Rivalen absetzen. Zu einem möglichen Erscheinungstermin ist noch nichts bekannt; allerdings könnte dieser mit einem für das Weihnachtsquartal erwarteten Windows-Phone-Update korrespondieren, das unter anderem Quad-Core-CPUs und höhere Display-Auflösungen ermöglichen wird.

Leichteres Alu-Lumia im Anmarsch

Deutlich früher vorgestellt werden dürfte eine verbesserte Version des aktuellen Flaggschiffs Lumia 920. Nach "FT"-Informationen wird dieses aus Aluminium bestehen und mit rund 130 statt 180 Gramm deutlich leichter sein. Erste Bilder des mit dem Codenamen "Catwalk" versehenen Gerätes sind bereits aufgetaucht und wurden laut dem US-Fachmagazin "Windows Phone Central" von Insidern als authentisch bezeichnet.

Der "FT" zufolge planen die Finnen außerdem, auch ein günstigeres Lumia-Modell in eine Alu-Hülle zu kleiden - angeblicher Marktstart ist Herbst. Bereits für Juli prognostiziert das Blatt darüber hinaus das lang erwartete Lumia-Flaggschiff ("EOS") mit der bisher nur im Nokia 808 PureView verbauten Highend-Kamera; als Auflösung werden 40 Megapixel genannt. Wie es scheint, haben die Finnen in diesem Jahr noch einiges vor.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang