News

"FT": Hackerangriff auf Daten von Citigroup-Kunden

Ob es verdächtige Kontobewegungen gegeben habe, wollte die Bank laut Zeitung zunächst nicht bestätigen. Ein Prozent der Citigroup sind betroffen.

09.06.2011, 12:32 Uhr (Quelle: DPA)
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Cyberkriminelle haben einem Pressebericht zufolge Daten von Hunderttausenden Kunden der US-Großbank Citigroup ausgespäht. Sie hätten sich Zugang zu Namen, Kontonummern und E-Mail-Adressen verschafft, räumte das Institut laut "Financial Times" vom Donnerstag ein. Betroffen seien etwa ein Prozent der rund 21 Millionen Bankkarten-Kunden. Strafermittler seien eingeschaltet. Weitere Daten wie Geburtstage, Sozialversicherungsnummern und Geheimzahlen seien nicht geknackt worden.

Bezahlkarten waren nicht nutzbar

Ob es verdächtige Kontobewegungen gegeben habe, wollte die Bank laut Zeitung zunächst nicht bestätigen. Das Blatt berichtete zudem über Beschwerden von Kunden, die ihre Karten am Wochenende nicht nutzen konnten. So seien sie überhaupt auf die Probleme aufmerksam geworden. Citi betonte, die betroffenen Kunden informieren zu wollen.

Erstmals musste damit laut Zeitung eine Bank Datendiebstahl in großem Umfang einräumen. Das Problem, dass sich Hacker Zugang zu sensiblen Kundendaten von Unternehmen beschaffen, nimmt zu. Zuletzt hatten Angreifer die Systeme des Elektronikkonzerns Sony und des US-Rüstungskonzerns Lockheed Martin geknackt.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang