Neue Fritz!OS-Beta

Fritz!Box 7490 und 7590: AVM stellt neue Laborversionen bereit

AVM hat für seine beiden WLAN-Router Fritz!Box 7490 und 7590 erneut Laborversionen mit neuer Fritz!OS-Firmware zum Download veröffentlicht. Bereits im Juli folgt das finale Release von Fritz!OS 7.

AVM Fritz!Box 7490© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Berlin - Im Wochentakt gibt es derzeit neue Laborversionen für die Fritz!Box 7490 und 7590. Am Dienstag hat der Berliner Netzwerkspezialist AVM neue Fritz! Labor-Updates für die beiden WLAN-Router zum Download bereitgestellt. Die Fritz!Box 7490 lässt sich auf Fritz!OS 06.98-57306 aktualisieren, für die Fritz!Box 7590 ist Fritz!OS 06.98-57308 verfügbar. Bereits im kommenden Juli will AVM die finale Version von Fritz!OS 7, dem nächsten Versionssprung der Firmware für die Fritz!Box-Router, veröffentlichen.

Neuerungen halten sich in Grenzen

Der infolab-Textdatei, die Bestandteil des auf der AVM-Homepage verfügbaren Download-Pakets der Laborversion ist, enthält Details zu Neuerungen und Verbesserungen des aktuellen Updates. Viel Neues ist in der nun vorliegenden Version nicht mehr hinzugekommen. AVM verweist beispielsweise darauf, dass man jetzt auch mit dem Google Authenticator eine zusätzliche Bestätigung von bestimmten Änderungen vornehmen kann.

Fritz!-Laborversion hat Beta-Status

Wer die neue Fritz!-Laborversion installieren möchte, sollte sich bewusst sein, dass es sich dabei um Firmware mit Beta-Status handelt. AVM weist darauf hin, dass es eventuell zu Fehlfunktionen kommen kann. Technischen Support leistet der Hersteller für die Laborversionen nicht. Die Laborversion sei zudem nicht für Fritz!Box-Editionen geeignet, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden. Eine Ausnahme gilt hier nur für 1&1 Homeserver.

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang