News

Fritz!Box 6490: Kabel Deutschland startet Einführung der neuen HomeBox

Kabel Deutschland bietet die neue HomeBox Fritz!Box 6490 ab sofort ersten Kunden an. Neben WLAN AC profitieren die Kunden von erweiterten Funktionen bei Telefonie und Heimvernetzung. Die Fritz!Box 6490 ist zudem bereits fit für Kabel-Internet mit bis zu 200 Mbit/s.

Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Auf der diesjährigen CeBIT hatte der Berliner Netzwerkspezialist AVM unter anderem die neue Fritz!Box 6490 vorgestellt, die für den Anschluss an Kabelanschlüssen optimiert ist. Am Donnerstag gab der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland bekannt, dass nun mit der Einführung des WLAN-Routers für erste Kunden begonnen werde. Die von Kabel Deutschland HomeBox getaufte Fritz!box 6490 soll zum Start allerdings nur in einer kleinen Stückzahl bevorzugt für Bestandskunden online erhältlich sein. Ab November werde die neue Hardware dann allen Neu- und Bestandskunden auf Wunsch bereitgestellt.

WLAN AC, DECT-Basis und HD-Telefonie

Die neue HomeBox, die Kabelmodem, WLAN-Router, DECT-Basisstation und Telefonanlage inklusive digitalem Anrufbeantworter in einem Gerät vereint, lässt sich optional für 5 Euro monatlichen Aufpreis zu einem Internet- und Telefonanschluss von Kabel Deutschland hinzubuchen. Die HomeBox-Option lässt sich monatlich kündigen. Beachtet werden sollte: Bei einem Gerätewechsel von der bestehenden Hardware auf die neue HomeBox wird eine Gebühr von 29,90 Euro für den Gerätetausch fällig.

Neben der Schaltung einer zweiten Leitung für gleichzeitiges Telefonieren sollen Kunden von erweiterten Funktionen bei WLAN, Telefonie und im Heimnetzwerk profitieren. Auch die Nutzung von ISDN-Geräten ist möglich. Unter anderem bietet die Fritz!Box WLAN AC mit Übertragungsraten von bis zu 1.300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Dank Unterstützung von HD-Telefonie soll die Klangqualität beim Telefonieren klarer und verständlicher werden.

HomeBox bereit fit für 200 Mbit/s

Die Fritz!Box 6490 unterstützt zudem die Homespot-Funktion von Kabel Deutschland, mit der Kunden einen separaten 'Gastzugang' für andere Kunden des Kabelnetzbetreibers bereitstellen können. Im Gegenzug können KDG-Kunden unterwegs in 13 Bundesländern an inzwischen über 400.000 Homespots per WLAN surfen. Ab November erhöht Kabel Deutschland die maximale Download-Bandbreite in ersten Kabelnetzen auf bis zu 200 Mbit/s. Die Fritz!Box 6490 ist bereits fit für diese Surfgeschwindigkeit. Bis Ende März 2015 will Kabel Deutschland rund 1,8 Millionen Kabel-Haushalten die neue Internet-Bandbreite anbieten können. Im Herbst des kommenden Jahres will der Kabelnetzbetreiber dann bereits rund drei Millionen Haushalte mit bis zu 200 Mbit/s abdecken.

(Jörg Schamberg)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang