News

Fritz!Box 3272 für 129 Euro erhältlich

Die neue Fritz!Box unterstützt den WLAN-n-Standard und ist unter anderem mit einem schnelleren Prozessor und optimierter Funkleistung ausgestattet.

09.04.2013, 10:24 Uhr
AVM Fritz!Box 3272© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Der Berliner Router-Hersteller AVM hat den Marktstart der Einsteiger-Fritz!Box 3272 bekannt gegeben. Der WLAN-fähige ADSL-Router steht ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129 Euro im Handel zu Verfügung.

Mehr Power für Einsteiger

Das Nachfolgemodell des Klassikers Fritz!Box 3270 wurde im März auf der CeBIT vorgestellt und ist unter anderem in der Lage, den schnellen WLAN-n-Standard mit einer Übertragungsrate von 450 Megabit pro Sekunde zu unterstützen. Auf der Rückseite stehen darüber hinaus zwei Gigabit-, zwei Fast-Ethernet- und zwei USB-Anschlüsse bereit. Integriert wurde ein Mediaserver, um Filme, Musik und Bilder in einem Netzwerk abspielen zu können.

Weil AVM nicht nur einen schnelleren Prozessor verbaut hat, sondern auch mehrere Antennen, soll die Fritz!Box 3272 nach Herstellerangaben eine deutlich verbesserte Funkabdeckung bieten. Hohe Datenraten sind dem Vernehmen nach auch über größere Entfernungen innerhalb des Heimnetzes möglich. An den USB-Schnittstellen ist der Anschluss von Druckern und Festplatten möglich, um diese auch im Netzwerk nutzen zu können.

Verschiedene Extras inklusive

Zum Funktionsumfang gehören darüber hinaus eine Firewall, Kindersicherung, WLAN-Deaktivierung in der Nacht und ein Kanal, der automatisch den für die Fritz!Box optimalen WLAN-Kanal auswählt. Einsetzbar ist die neue Fritz!Box nicht nur an klassischen DSL-, sondern auch an Glasfaser- und Kabel-Anschlüssen. Dafür ist nur eine Verbindung per Ethernet-Anschluss zum Beispiel mit dem Kabelmodem notwendig. Wer sich die Fritz!App Fon auf Tablet oder Smartphone installiert, kann die neue Fritz!Box auch für Telefonate über die jeweiligen Endgeräte nutzen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup