News

Freude und Sorge vor großer Internet-Party auf Sylt

Party-Alarm in Westerland: Bis zu 13.000 junge Menschen wollen am Samstag einem Internet-Aufruf folgen und eine große Strandparty auf der Nordseeinsel Sylt feiern.

11.06.2009, 13:48 Uhr (Quelle: DPA)
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Party-Alarm in Westerland: Bis zu 13.000 junge Menschen wollen am Samstag einem Internet-Aufruf folgen und eine große Strandparty auf der Nordseeinsel Sylt feiern. "Das wird eine Riesen-Fete", sagte Christoph Stüber, der den Aufruf gestartet hat.
Überfüllte Züge erwartet
Er geht je nach Wetterlage von rund 6.000 Teilnehmern aus. Bei so vielen Menschen stoßen selbst die beliebte Ferieninsel wie auch die Bahn an ihre Grenzen. "Wir haben uns so gut wie möglich auf die Situation vorbereitet", betonte der Sylter Ordnungsamtsleiter Hans Wilhelm Hansen am Donnerstag. Die Bahnunternehmen gehen von überfüllten Zügen aus. Entlastungszüge soll es nicht geben.
Gestartet wurde der Aufruf in einer Gruppe auf der meinVZ-Plattform. Geplant ist, dass sich alle Teilnehmer um 20 Uhr vor dem Bahnhof der Insel treffen und dann gemeinsam weiter zum Strand laufen. Das Anzünden von mitgebrachten Grills und Lagerfeuern ist ebenso untersagt wie das Betreten der Sanddünen und Zelten. Sehr wohl dürfen am angedachten Strandabschnitt aber die aufgestellten Strandkörbe genutzt werden. Die Betreiber bitten darum, auf das Mitbringen von Glasflaschen zu verzichten.
Party findet auch bei Regen statt
Weil das Wetter keine sommerlichen Temperaturen erwarten lässt, wird ferner empfohlen warme Kleidung und ggf. Wolldecken in den Rucksack zu packen. Auf das Baden in der Nordsee sollte aufgrund der niedrigen Wassertemperatur verzichtet werden. Grundsätzlich gilt: die Party soll unabhängig von den Wetterverhältnissen stattfinden.
Im nächsten Jahr soll die Party in ähnlichem Umfang an einem anderen Ort stattfinden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang