News

FreenetKomplett künftig mit Mobilfunk-Flat

Ab kommenden Donnerstag, 5. Juli, wird das entbündelte freenetKomplett-Paket um eine kostenlose Mobilfunk-Flatrate erweitert. Gespräche in das deutsche Festnetz sind rund um die Uhr kostenlos möglich.

03.07.2007, 12:20 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Im Kampf um Neukunden rüstet der Internetprovider freenet sein entbündeltes DSL-Angebot freenetKomplett spürbar auf. Künftig wird das Paket um eine Mobilfunk-Flatrate für unbegrenzt viele Telefonate in das deutsche Festnetz erweitert.
Kostenlose Mobilfunk-Flat
Wer sich ab dem kommenden Donnerstag, 5. Juli, für freenetKomplett entscheidet, erhält kostenlos eine SIM-Karte für das Handy dazu. Mit der SIM-Karte sind Telefonate in das deutsche Festnetz rund um die Uhr kostenlos möglich. Gespräche zu deutschen Mobilfunkanschlüssen kosten 29 Cent pro Minute, Anrufe zu anderen freenetKomplett-Kunden beziehungsweise freenetMobile-Handys werden mit 14,5 Cent pro Minute abgerechnet. Eine SMS kostet 19 Cent. Grundgebühr oder Mindestumsatz fallen nicht an.
Das Grundangebot von freenetKomplett umfasst nach der jüngsten Tarifoptimierung für 19,95 Euro im Monat einen DSL-Anschluss mit zwei Megabit (Mbit/s) pro Sekunde im Downstream sowie einen VoIP-Telefonanschluss. Das monatliche Datenvolumen für den Internetanschluss beträgt hier allerdings nur ein Gigabyte.
Mehr Leistung kostet mehr Geld
Wer unbegrenzt im Internet surfen oder über den VoIP-Anschluss in das deutsche Festnetz telefonieren möchte, muss jeweils 9,95 Euro extra zahlen. Telefon- und DSL-Flatrate im Paket kosten 15 Euro im Monat. Auf Wunsch ist gegen Aufpreis auch eine schnellere Internetverbindung möglich. Für fünf Euro mehr im Monat wird ein 6-Mbit-DSL-Anschluss geschaltet, für monatlich zehn Euro mehr erhalten freenetKomplett-Kunden einen Anschluss mit 16 Mbit/s im Downstream.
Bestellungen sollen ab Donnerstag in allen freenet-Shops sowie unter www.freenet.de möglich sein.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang