News

freenet: SMS-Software mit Sprücheklopfer-Service

freenet stellt seinen Kunden jetzt eine neue SMS-Software zur Verfügung, mit der Kurznachrichten direkt vom Desktop versandt werden können, inklusive Sprüche-Datenbank.

15.09.2006, 08:38 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

freenet bietet nun eine neue Anwendung für Tipp-faule SMS-Versender. Die kostenlose SMS-Software macht es möglich, Kurznachrichten direkt vom Desktop des Rechners in alle deutschen Mobilfunknetze zu senden. Für ganz Bequeme, die gern mit coolen Sprüchen um sich werfen, ist direkt auch eine Sprüchedatenbank integriert.
SMS und mehr
Die Software kann kostenlos bei freenet herunter geladen werden. Bedingung ist allerdings eine Anmeldung, da das freenetMail Login und Passwort benötigt wird. Neben dem klassischen SMS schreiben, stehen auch Funktionen wie zeitversetztes Senden oder Gruppen-SMS zur Verfügung. Darüber hinaus kann das Programm an das freenetMail Adressbuch angebunden werden, um Mobilfunknummern direkt zu übernehmen. Bei eingehenden E-Mails wird der Nutzer direkt über die SMS-Software informiert.
Futter für Sprücheklopfer
Wem partout nichts einfällt, findet über 5.000 SMS-Sprüche in der angehängten Datenbank. Hier finden sich in Kategorien wie "Liebe und Flirt", "Fies und Gemein" oder "Witze und Zitate" Kommentare, die direkt aufs Handy des Gesprächspartners weitergeschickt werden können.
Passend dazu bietet freenet verschiedene Pakete mit Inklusiv-SMS: Kunden, die das freenetMail Power- oder Premium-Paket abonniert haben, erhalten monatlich kostenlos 120 SMS, bei freenetMail Plus sind es 60 Kurznachrichten im Monat. freenetMail Basic-Nutzer können immerhin noch drei SMS pro Monat kostenlos versenden. Nach dem Verbrauch können zudem zwei Pakete hinzu gebucht werden. "SMS 25" enthält 25 Kurznachrichten und kostet 2,50 Euro, "SMS 50" stellt die doppelte Menge SMS zum Preis von 4,50 Euro zur Verfügung. Das SMS-Guthaben dieser Pakete verfällt nicht.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang