LTE-Flat

Freenet FUNK kündigt Vielsurfern mit hohem Datenverbrauch

Der LTE-Prepaid-Tarif freenet FUNK von mobilcom-debitel verspricht eine unlimitierte LTE-Nutzung. Doch dabei gibt es offenbar Einschränkungen. Einige Vielnutzer haben wegen missbräuchlicher Nutzung die Kündigung erhalten.

freenet FUNK App© freenet AG

Büdelsdorf – Seit Mai 2019 bietet mobilcom-debitel (Angebote von mobilcom-debitel) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
sein Mobilfunkprodukt "freenet Funk" im Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland an. Für 99 Cent pro Tag, also rund 30 Euro pro Monat, lässt sich eine unlimitierte LTE-Daten-Flat buchen. Doch ganz unbeschränkt ist das Angebot offenbar doch nicht. Auf der Facebook-Seite von freenet FUNK berichten etliche Nutzer über Kündigungen aufgrund zu hohen Datenverbrauchs und von einer Änderung der AGB ohne Information der Kunden. Wir haben bei mobilcom-debitel nachgefragt.

Datenverbrauch von mehr als 500 GB im Monat

Demnach gab es betroffene Kunden, die mehr als 500 GB pro Monat genutzt haben. Laut den FAQs auf der Homepage von freenet FUNK ist ausdrücklich die Nutzung von Tethering und die Einrichtung von Hotspots möglich. In der Kündigungsmail sei keine Begründung für die Kündigung seitens freenet FUNK genannt worden. Freenet FUNK-Kunden kritisieren zudem eine Änderung der AGB für das Angebot, über die der Anbieter nicht informiert habe. Neu eingefügt wurde der Punkt 5.8: "Der mobile Internetzugang kann/ darf nur mit Smartphones, Tablets oder sonstigen Geräten genutzt werden, die eine mobile Nutzung unabhängig von einem permanenten kabelgebundenen Stromanschluss ermöglichen (nicht z.B. in stationären LTE-Routern)." Ausgerechnet auf diesen Punkt der AGB beruft sich der Anbieter nun in einer Stellungnahme als Grund für die Kündigung. Eine Fair-Use-Regelung findet sich in den AGB dagegen nicht.

Mobilcom-debitel: Einige Kunden haben freenet FUNK-Tarif vorsätzlich missbraucht

Ein Unternehmenssprecher von mobilcom-debitel erklärte gegenüber unserer Redaktion: "Um den gewohnt hohen Service und die Leistungen des Produktes langfristig zu gewährleisten hat sich freenet FUNK nach der Startphase auffälliges Nutzerverhalten angesehen und daraufhin einigen wenigen Kunden eine ordentliche Kündigung ausgesprochen, die ihren Mobilfunkvertrag augenscheinlich vorsätzlich missbräuchlich verwendet haben, indem Sie gegen Ziffer 5.8 der gültigen freenet Funk AGB verstoßen haben."

freenet FUNK ist Produkt für mobile Nutzung

Das Unternehmen weist darauf hin, dass die AGB nicht zum Zweck einer Kündigung geändert worden seien. "Es war vertraglich von vornherein klar ersichtlich, dass es sich bei freenet FUNK um ein Produkt für die mobile Nutzung handelt. Unmittelbar nach Livegang des Produktes erfolgte eine Anpassung der AGB zur Konkretisierung missbräuchlicher Nutzung", so die Sichtweise von mobilcom-debitel. Laut Schilderung von freenet FUNK-Kunden sei die AGB-Änderung jedoch erst später als Mai erfolgt - und eine Information der Kunden über die Änderung habe es nicht gegeben. Dabei sehen die AGB (Punkt 12.3) eigentlich eine Information in Textform mindestens sechs Wochen vor dem Wirksamwerden vor

Mittels Tethering darf der mobile LTE-Tarif auch anderen Geräten zur Verfügung gestellt werden. Nach Lesart von freenet FUNK ist jedoch offenbar nur eine Nutzung mit mobilen Geräten wie Smartphones, Tablets & Co. erlaubt. Als DSL-Ersatz für den Rechner ist der freenet FUNK-Tarif demnach nicht gedacht.

Mobiles Internet Tarife

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup