News

freenet.de: DSL-Flatrate für 0 Euro

In 40 deutschen Städten ist die DSL-Flatrate von freenet.de in Kombination mit einem DSL-Anschluss des Providers für Neukunden ab sofort kostenlos erhältlich. Die Deutschland-Flat kosten ab sofort nur noch knapp 5 Euro.

26.06.2006, 12:33 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Der Preiskampf auf dem DSL-Markt geht weiter. Nach GMX bietet jetzt auch freenet.de ausgewählten Kunden die günstige Breitband-Flatrate für 0 Euro an. Claas Voigt, Leiter Internet Access bei freenet.de fasst die neue Offensive mit den Worten zusammen: "Anstatt immer weiter an der Preisschraube zu drehen, lassen wir den Preis einfach weg."
Preissenkungen für Flatrates
Erhältlich ist die kostenlose DSL-Flatrate in 40 deutschen Städten, in denen der Tarif freenetDSL CITYflat gebucht werden kann. Kunden, die außerhalb der City-Verfügbarkeit wohnen, können den Tarif freenetDSL flat buchen. Für dieses Angebot wurde der monatliche Grundpreis von bisher 8,90 Euro auf 4,99 Euro gesenkt. Unerfreulich ist die lange Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn er nicht mindestens zwei Monate vor Ablauf des Vertrages gekündigt wird.
DSL-Anschluss Voraussetzung
Beide DSL-Tarife gibt es nur in Kombination mit einem freenet-DSL-Anschluss. Die 2000er-Leitung mit einem Downstream von bis zu 2.048 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) erhält der Kunde für 19,90 Euro im Monat. Einmalig werden hierfür 19,99 Euro fällig. Für Einsteiger steht der 1000er Anschluss für monatlich 16,90 Euro zuzüglich einmalig 69,99 Euro zur Verfügung. Wer es schneller mag, kann auf eine DSL-Leitung mit 6.016 kBit/s für 24,90 Euro monatlich oder einen ADSL2(+)-Anschluss mit 16.000 kBit/s für 29,90 Euro im Monat setzen. Bei diesen beiden Angeboten entfällt der einmalige Bereitstellungspreis. Hardware zum Teil gratis
Wer gleich auch über seinen DSL-Anschluss auf Basis von Voice over IP (VoIP) telefonieren möchte, hat die Möglichkeit, die freenet iPhone flat mitzubestellen. Während der ersten zwölf Monate muss für die VoIP-Flatrate keine Grundgebühr gezahlt werden, ab dem 13. Monat werden 9,99 Euro fällig. Weiter Vorteil: wird die iPhone flat gebucht, wird die Fritz!Box Fon WLAN 7170 kostenlos zur Verfügung gestellt, sonst müssen 29,90 Euro gezahlt werden. Alternativ steht allerdings auch ein normales Fritz!Box DSL-Modem für 0 Euro bereit. Grundsätzlich fällt eine Versandkostenpauschale in Höhe von 9,90 Euro an.
Testwochen-Special geht in die Verlängerung
Für alle, die unverbindlich in die DSL-Welt von freenet.de hineinschnuppern möchten, wurde die Testwochen-Sonderaktion noch einmal verlängert. Für einmalig 9,99 Euro erhält der Kunde drei Monate freenetDSL inklusive unbegrenztem Traffic, einem 2000er DSL-Anschluss sowie einen WLAN-Router. Gleichzeitig übernimmt freenet.de die Kosten für die Breitstellung und den Versand der Hardware.
Nach Ablauf der Testphase erhält der Kunde für 19,90 Euro im Monat den 2000er DSL-Anschluss und den Einsteigertarif freenetDSL smart. Monatlich sind dabei ein Gigabyte Transfervolumen inklusive, jedes weitere Megabyte wird mit 0,2 Cent angerechnet. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre, ein Tarifwechsel ist jederzeit möglich. Wer das Testangebot nicht nutzen möchte, kann das Paket jederzeit während der ersten drei Monate kostenlos an freenet.de zurückgeschickt werden. Alternativ gestattet freenet.de den Hardwarekauf für 99 Euro.
Bestandskunden-Frage noch offen
Sowohl die DSL-Flatrates als auch das Testwochen-Special kann online über die freenet-Homepage bestellt werden. Die neuen Flatrate-Preise gelten nur für Neukunden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang