Über 260 WLAN-Hotspots

"Free WiFi Gelsenkirchen": Kostenloses WLAN-Netz geht an den Start

In der Ruhrgebietsstadt Gelsenkirchen steht nun an vielen Orten kostenloses WLAN zur Verfügung. Unter anderem seien die Haupteinkaufsstraßen komplett abgedeckt. Eine Registrierung ist nicht erforderlich, angemeldete Nutzer erhalten allerdings mehr Gratis-Datenvolumen.

Jörg Schamberg, 09.11.2017, 15:22 Uhr
WiFi HotspotIn Gelsenkirchen lässt sich nun an vielen Orten kostenloses WLAN nutzen. (Symbolbild)© RTimages / Fotolia.com

Gelsenkirchen – Einwohner und Besucher der Ruhrgebietsstadt Gelsenkirchen können nun kostenlos auf die größte WLAN-Hotspot-Meile in der Region zugreifen. Am Donnerstag wurde das Projekt offiziell vorgestellt. Die großen zusammenhängenden Free WiFi-Zonen in Gelsenkirchen, die unter der Bezeichnung "Free WiFi Gelsenkirchen" vermarktet werden, hat das städtische Telekommunikationsunternehmen GELSEN-NET installiert.

Über 260 WLAN-Hotspots in Gelsenkirchen

Im Stadtgebiet gebe es nun über 260 Hotspots. "Damit hat Gelsenkirchen schon eine absolute Vorreiterrolle im Ruhrgebiet, das gibt es in dieser Größenordnung weit und breit nicht", betont GELSEN-NET-Geschäftsführer Thomas Dettenberg. Abgedeckt werden unter anderem die beiden Gelsenkirchener Innenstadt-Bereiche City und Buer. Die beiden Haupteinkaufsstraßen Bahnhofsstraße und Hochstraße sollen flächendeckend mit WLAN-Hotspots versorgt sein. Auch an öffentlichen Orten wie dem Musiktheater im Revier, dem Kunstmuseum, den Kinos Apollo und Schauburg sowie weiteren Orten lasse sich bereits auf das Hotspot-Netz zugreifen. Das freie WLAN soll künftig weiter ausgebaut werden.

5 GB kostenloses Datenvolumen für registrierte Nutzer

Die Nutzung soll nicht nur kostenlos, sondern auch einfach und ohne Registrierungszwang "mit einem Klick" möglich sein. Wer sich nicht registrieren möchte, könne monatlich 500 MB kostenlos "versurfen". Nutzer, die sich mit ihrer E-Mail-Adresse anmelden, stehen dagegen 5 GB monatliches Datenvolumen zur Verfügung. Wird mehr als 5 GB Datenvolumen benötigt: Per PayPal lasse sich eine Hotspot-Daten-Flat für 5 Euro pro Monat hinzubuchen. Die Bandbreite soll auch stimmen: "Da fast 90 Prozent unserer Hotspots an unser Glasfaserbreitbandnetz angeschlossen sind, können wir eine sehr hohe Geschwindigkeit anbieten", so Dettenberg. Details zur verfügbaren Surfgeschwindigkeit nannte er aber nicht.

Wegfall der Störerhaftung wichtig für Hotspot-Betreiber

Für den Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski seien vor allem Punkte wie eine gute Abdeckung, eine hohe Geschwindigkeit, Werbefreiheit und ein einfacher Zugang wichtig gewesen. Die rechtliche Basis für die Schaffung von "Free WiFi Gelsenkirchen" wurde durch den Wegfall der Störerhaftung geschaffen. Ende September hatte der Bundesrat eine entsprechende Neufassung des WLAN-Gesetzes verabschiedet. Anbieter von Hotspots haften nun nicht mehr für die Aktivitäten der Nutzer.

Weitere Details finden sich online unter freewifi.gelsenkirchen.de.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang