Werbeaktion?

"Fortnite" ist offline: Schwarzes Loch statt Online-Spiel

Spieler des Online-Spiels "Fortnite" sehen seit Sonntagabend nur noch ein schwarzes Loch, das Game selbst ist nicht spielbar. Sony erklärte, dass Inventare und virtuelles Geld gesichert seien. Doch was steckt hinter dem Blackout?

Jörg Schamberg, 14.10.2019, 14:40 Uhr (Quelle: DPA)
Jugendlicher© Klaus Eppele / Fotolia.com

Berlin - Das populäre Online-Spiel "Fortnite" ist seit Sonntagabend nicht erreichbar. Spieler sehen auf Konsole, PC oder Mobilgeräten nur noch das Bild eines sich drehenden schwarzen Lochs. Gleiches gilt auch für das Twitterkonto und den offiziellen Kanal des Spiels im Streamingdienst Twitch. Obwohl es überwiegend nichts zu sehen gibt, schauen zeitweise dennoch Tausende zu.

Sony: Inventar und virtuelles Geld sind sicher

Offizielle Angaben des Publishers Epic zur im Netz als #FortniteBlackout bezeichneten Auszeit gibt es bislang nicht. Playstationhersteller Sony sah sich angesichts geäußerter Sorgen von Spielern um ihre gekauften digitalen Güter zu einer Reaktion genötigt. Alle Inventargegenstände und virtuelles Geld seien sicher, hieß es im Kurznachrichtendienst Twitter.

Werbeaktion und Vorbereitung für Änderungen bei "Fortnite"?

Wann "Fortnite" wieder spielbar ist, steht derzeit noch nicht fest. Der Blackout könnte eine Werbeaktion im Zusammenhang mit dem Ende der aktuellen Season des Spiels sein. Während eines als "The End" angekündigten Events im Spiel am Sonntagabend wurde die Spielwelt verschluckt - übrig blieb das schwarze Loch.

Die Auszeit könnte also zur Vorbereitung auf die nächste Entwicklungsstufe von "Fortnite" dienen, wie "Polygon" berichtet. Auch populäre Spieler wie Streamer Tyler Blevins ("Ninja") sehen das Spiel vor großen Änderungen.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang